Wiko Jerry: Die Franzosen machen jetzt auch in Metall ab 99 Euro

Geschrieben von

wiko-jerry-flashnewsKurz gespart: Nicht oft aber immer öfter braucht man ein ganz einfaches Android Smartphone. Sei es für den jüngsten Spross oder als Zweithandy, mit dem man einfach nur erreichbar sein möchte. Da könnte das heute vorgestellte Wiko Jerry, welches auch noch über ein Metallgehäuse verfügt, genau das Richtige sein. Denn mit 99 Euro seit ihr schon dabei.

Das Wiko Jerry ist ein Einsteiger

Auch wenn uns der französische Hersteller das Wiko Jerry Smartphone als einen echten Alltagsbegleiter verkaufen möchte, so muss man bei einem 5 Zoll IPS-Display mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixel (196 ppi) schon realistisch bleiben. Auch die auf 1,3 GHz getaktete Quad-Core-CPU, samt 1 GB RAM und 16 GB erweiterbaren Programmspeicher, lassen keinen Spielraum für Spekulationen: Das Wiko Jerry ist ein klassisches Einsteiger Smartphone.

Doch wie eingangs schon erwähnt gibt es auch für solche Smartphones einen Bedarf. Gerade wenn man einfach nur erreichbar sein möchte, aber trotzdem nicht auf die praktischen Google Services verzichten will, muss es nicht immer das 700 Euro teure Smartphone sein welches einen begleitet. Denn das Wiko Jerry hat trotz Untermotorisierung, mit Android 6.0 Marshmallow das neueste Betriebssystem vorinstalliert.
Bei den Maßen von 145,1 x 73,5 x 9,6 mm und einem 2.000 mAh starken Akku wiegt das Metall Device geschmeidige 166 Gramm.

In Sachen Kamera nimmt das Wiko Dual-SIM Smartphone sich ein Beispiel an den ganz Großen. Nicht aufgrund der Megapixel, denn da gibt es 5 und 2 Megapixel für die Haupt- und Frontkamera, aber auf der Softwareseite glänzt das Metall-Smartphone mit einem Experten-Modus.

Preis und Verfügbarkeit

Das Wiko Jerry ist ab Ende Mai in den Farben „Orange Space Grau“, „Pink Silber“, „Schwarz“ und „Türkis Silber“ zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 99,99 Euro im deutschen Handel erhältlich.

[Quelle: Pressemitteilung]

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,428 Sekunden