Wiko stellt zahlreiche Neuheiten zur IFA 2014 vor

Geschrieben von

Wiko

Das französische Unternehmen Wiko hat sich bereits einen kleinen Namen gemacht und zu einer festen Größe der Mittelklasse-Smartphones hocharbeiten können. Gerade die jüngsten Modelle wie Highway, Wax und vor allem das Getaway zeigen, dass günstig nicht gleich billig ist. So hat auch der französische Hersteller etliche Neuheiten mit nach Berlin gebracht.

Wer sich in der Preisklasse zwischen 100 bis 200 Euro nach einem neuen Smartphone umschaut, der wird relativ schnell auf die Marke Wiko aus Frankreich stoßen. Das Unternehmen mit Sitz in Marseille ist bereits zu einer festen Größe im Mobilfunkmarkt von Frankreich und Deutschland geworden, weshalb man für weiteres Wachstum zur IFA 2014 neue Modelle mitbringt und das sind so einige.

Neues von Wiko

Den Anfang macht das Highway Signs, einem etwas kleineren Modell des aktuellen Top-Smartphones. Etwas kleiner daher, weil das HD-Display auf 4,7 Zoll schrumpft und dennoch einen 1,4 GHz kräftigen MediaTek MT6592 Octa-Core besitzt. Die Auflösung der rückseitigen Kamera wird auf 8 Megapixel halbiert, während die Frontkamera mit 5 Megapixel ebenfalls kleiner wird. Speicherkarten verträgt das Smartphone mit maximal 32 GB.

Zu einem der erfolgreichsten Modelle von Wiko gehört das Rainbow, welches passend zur IFA 2014 ein kleines Upgrade erfährt. Neben dem vorinstallierten Android 4.4 KitKat findet sich ein auf 8 GB verdoppelter interner Speicher wieder und es wird wie im Wiko Wax LTE mit bis zu 150 Mbit/Sekunde im Download unterstützt. Übrigens wird am Stand von Wiko auf der IFA 2014 auch das Getaway ausgestellt sein, welches sich in unserem Test wirklich gut geschlagen hat.

[Test] Wiko Getaway – Der kleine Bruder von dem Wiko Highway?

Den Abschluss der Messe-Neuheiten bilden die beiden Einsteiger-Smartphones Birdy und Kite, die beide jeweils über ein LTE-Modem und 1 GB RAM verfügen. Das Birdy hat zudem ein 4,5 Zoll großes WVGA-Display und einen 1,3 GHz schnellen Quad-Core Prozessor, während im Kite ein 4 Zoll großes WVGA-Display und ein Dual-Core mit 1,2 GHz verbaut ist.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,432 Sekunden