Windows 10 Anniversary macht jeden PC zum Windows Continuum Display

Geschrieben von

Microsoft Windows 10 Mobile mit Windows Continuum

Schon länger war bekannt, dass mit dem ersten großen Anniversary Update für Windows 10 die Funktion Windows Continuum kräftig ausgebaut werden soll. Während der BUILD 2016 hatte Microsoft all die in der Entwicklung befindlichen Neuerungen vorgestellt, aber der Desktop-Modus für Windows-Smartphones war nur ein Randthema. Dabei tut sich da enorm viel.

Verbindet man ein Windows 10 Mobile Smartphone, welches einen Snapdragon 617 Prozessor oder 808 sowie 810 sein Eigen nennt, mit einem HDMI-Monitor, kann man dieses Smartphone quasi als PC-Ersatz verwenden. Mit dem Windows 10 Anniversary Update kann nun jeder Windows-PC zum Monitor für das Windows Smartphone werden, ohne dass man irgendwelche spezielle Client-Server-Programme vorher installieren oder einrichten muss.

Großes Update für Windows Continuum

Bisher ist es so, dass über ein spezielles Dock das Windows 10 Mobile Smartphone mit einem Monitor und Maus nebst Tastatur verbunden werden muss, damit Windows Continuum (zum Beitrag) genutzt werden kann. Eben dies soll mit dem Anniversary Update (zum Beitrag) auch mit dem einfachen USB Typ-C Kabel oder auf drahtlosem Wege und jedem beliebigen Windows 10 PC funktionieren – selbst wenn dieser gesperrt ist.

Kurz gesagt wird die Bildschirmausgabe des Host-Rechners kurzerhand auf das verbundene Smartphone umgeschaltet, während der eigentliche Desktop des Windows Rechners weiterhin gesperrt und damit vor dem Zugriff Dritter geschützt bleibt. Selbst Maus/Touchpad und Tastatur stehen dem Nutzer des Windows Smartphones ohne Einschränkungen zur Verfügung.

Als Verbindungsmöglichkeit dienen wie bereits erwähnt entweder ein USB Typ-C Kabel wie es dem Microsoft Lumia 950 als eines der wenigen Continuum-fähigen Windows Smartphones beiliegt, oder alternativ auch per Miracast.
Bevor allerdings tatsächlich im Continuum-Modus gearbeitet werden kann, muss der Vorgang noch durch eine PIN-Abfrage autorisiert werden.

Das Microsoft die Nutzung von Windows Continuum auf jedem Windows 10 Rechner mit einem Augenmerk auf den Punkt Sicherheit entwickelt merkt man daran, dass der Administrator des jeweiligen Rechners festlegen kann, ob diese Unterstützung überhaupt freigeschaltet ist, oder ob eine Continuum-Anfrage durch ein Windows Smartphone kurzerhand abgelehnt wird.

Insbesondere für Unternehmen mit eigener IT-Abteilung wäre dies eine wichtige Sache.

Unverzichtbare Funktionen für Windows 10

Man könnte das Konzept jetzt so weiterspinnen, das nahezu jeder öffentliche Windows Rechner mit dem Anniversary Update zum Continuum-Terminal umfunktioniert werden kann. In der Bibliothek zum Beispiel braucht man nicht mehr viel Platz für ein eigenes Notebook, sondern könnte einfach sein Windows Smartphone anschließen und arbeiten.

Oder am Flughafen kurz eine Präsentation auf dem Notebook seines Geschäftspartners zeigen ohne seine Geschäftsdokumente sehen zu müssen.
Selbst das Zeigen eines witzigen Videos auf dem Windows Rechner des Freundes, wenn man ganz spontan zu Besuch ist, wäre so möglich, ohne erst über diesen mühselig ins Internet zu gehen und das Video raus zu suchen.

Die Möglichkeiten mit dem Anniversary Update wären sicherlich noch umfangreicher, denn Microsoft steht erst noch am Anfang, was diese Funktion anbelangt. Fakt ist allerdings schon jetzt, dass Windows Continuum immer mehr zu einem sehr starken Argument für die komplette Windows 10 Plattform wird für Unternehmen. Das Zusammenspiel zwischen Windows 10 PC und Windows 10 Mobile Smartphone ist eines der Schlüsselelemente, womit Microsoft in Zukunft gegen die Konkurrenz von Android und iOS bestehen kann, auch wenn der Smartphone-Ableger selbst vorerst keine größere Priorität mehr bei Microsoft hat (zum Beitrag).

[Quelle: WinFuture]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,459 Sekunden