Windows 10 Anniversary Update: Microsoft braucht noch drei Monate

Geschrieben von

windows_10-anniversary-update-flashnewsKurz entspannt: Bekanntlich wird ja das Windows 10 Anniversary Update bereits seit Anfang August auch hier in Deutschland verteilt. Doch einige von euch werden sich unter Umständen schon fragen ob sie von Microsoft vergessen wurden. Dem ist nicht so, wie nun aus einem internen Briefverkehr hervorgeht: Dort gibt das Unternehmen aus Redmond bekannt, dass es durchaus noch bis Anfang November dauern kann.

Windows 10 Anniversary Update kann noch dauern

Was sich beim ersten lesen als Skandal darstellt, könnte unter Umständen bei genaueren betrachten eine durchaus kluge Entscheidung von Microsoft sein. Denn in der Tat wird das Windows 10 Anniversary Update seit dem 2. August offiziell – in sogenannten Wellen – verteilt (zum Beitrag). Daran ist auch erst einmal nichts Außergewöhnliches zu erkennen, wenn da nicht das Kleingedruckte wäre, welches die Kollegen von zdnet.com nun entdeckt haben:

„The Anniversary Update will download and install via Windows Update. The download is automatically available to you. It will begin rolling out on 2 August 2016 and may take up to 3 months to reach all users. Internet access fees may apply.“

„Das Anniversary Update wird über das Windows Update heruntergeladen und installiert. Der Download steht Ihnen dann automatisch zur Verfügung. Das Update beginnt am 2. August 2016 und kann bis zu 3 Monate dauern, bis alle Benutzer es erhalten werden.“

Hier geht Microsoft von 3 Monaten aus, was dann doch eine ziemlich lange Zeitspanne für die Verteilung eines Updates ist. Grund ist jedoch das man in Redmond trotz reichlichen Teilnehmern des Windows Insider Programm, den Braten nicht so recht traut. Viel zu umfangreich sind bei einem so umfangreichen Update eines PC Betriebssystem, möglich Fehlerquellen.
Bestes Beispiel ist das zuletzt aufgetauchte Problem mit der Webcam, die nach dem Update ihren Dienst verweigert (zum Beitrag).

Um hier ein regelrechtes Desaster, wie zuletzt die Kollegen aus Cupertino bei ihrem iOS 10 Update (zum Beitrag) zu vermeiden, geht man es im Hause Microsoft gemäßigt und kontrolliert an. In meinen Augen nicht die schlechteste Entscheidung.

[Quelle: ZDNet]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


195 Abfragen in 0,443 Sekunden