Windows 10: Microsoft ist im Update-Fieber für seine Apps

Geschrieben von

Microsoft Windows 10

Noch diese Woche wird das erste größere Update für das noch relativ junge Windows 10 erwartet, was bisher unter dem Codenamen Threshold 2 entwickelt wurde und allgemein als Herbst-Update bekannt sein dürfte. Doch nicht nur das Windows 10 Betriebssystem selbst wird auf den neusten Stand gebracht, denn auch zahlreiche Apps von Microsoft werden dieser Tage bedacht.

Gerade für Windows 10 Mobile Smartphones hat Microsoft bekanntlich noch einiges an Arbeit vor sich, wenn man den Berichten der Windows Insider Glauben schenken darf (zum Beitrag). Eben dies nimmt der Konzern derzeit auch in Angriff, wobei das Changelog – soweit es eines gibt – meistens nur von Fehlerkorrekturen und Performance-Optimierungen spricht. So gehören zu den Apps für Windows 10 Mobile unter anderem die komplette Office-Suite von Microsoft. Die Apps von OneNote, Microsoft Translator und Groove Music haben in den vergangenen Tagen bereits ein passendes Update erhalten.

Microsoft im Update-Wahn für Windows 10

Die umfangreichsten Änderungen für mobile Geräte erhält jedoch die Kamera-App: Nutzer der Insider Preview auf einem Lumia 930, dem Lumia Icon (das Lumia 930 für die USA) und dem Lumia 1520 können zum Beispiel mit dem Update Slow-Motion-Videos mit 120 Frames/Sekunde in HD-Auflösung aufnehmen. Außerdem gibt es die üblichen Performance-Optimierungen und Fehlerkorrekturen.

Für die Desktop-Variante von Windows 10 gibt es natürlich auch einige Updates der Microsoft eigenen Anwendungen, von denen insbesondere die Mail-App zu nennen ist. Diese soll mit dem Herbst-Update zum Beispiel eine einfache Skype-Integration erhalten, um das Chatten mit seinen Kontakten einfacher zu gestalten.

Die Reihe an App-Updates könnte man somit wirklich als Vorbereitung auf das Herbst-Update betrachten, welches letzten Informationen zufolge für den 14. November zu erwarten ist. Da es auch im Slow Ring des Windows Insider Programms keine größeren Fehler zu vermelden gab, wird die Build 10586 zumindest für Desktop-Rechner, Notebooks und Tablets in den kommenden Tagen verfügbar sein.
Auch die Videospiel-Konsole Xbox One erhält von Microsoft in nächster Zeit ein umfangreiches Update mit einem stark angepassten Windows 10 als Unterbau, sodass die nahezu komplette aktuelle Hardware von Microsoft auf einer Code-Basis läuft.

Mobile Geräte folgen später

Das Update für Windows Smartphones auf das neue Windows 10 Mobile wird hingegen erst im Dezember anlaufen und das nur für ausgewählte Modelle, bei denen es sich mit gr0ßer Wahrscheinlichkeit um die Bestseller von Microsoft handeln dürfte. Die breite Masse wird Gerüchten nach voraussichtlich erst Anfang Februar folgen (zum Beitrag). Welche Build genau für das Update verwendet wird ist noch offen, da aktuell die Build 10581 für Windows Insider Smartphones verfügbar ist. Jedoch gehen Microsoft-Kenner davon aus, dass die Build 10586 auch die finale Build für Windows 10 Mobile sein wird, um einen ähnlichen Entwicklungsstand zur Desktop-Version zu bekommen und somit die beiden Entwicklungszweige zu verschmelzen.

[Quelle: WinFuture]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,423 Sekunden