Windows 10 Mobile: Anzeichen für neues und schnelleres Build

Geschrieben von

Windows 10 Mobile

Obwohl es schon seit Monaten mit der aktiven Einbindung der Nutzer weiterentwickelt wird, ist Windows 10 Mobile nach wie vor nicht dort angelangt, wo es Microsoft gerne sehen will. Das zeigen nicht nur diverse Builds für Windows Insider, sondern auch die offiziellen Updates. Bei letzterem könnte demnächst die nächste Build anstehen.

Konkret gibt es im Update-Katalog von Microsoft höchst selbst mit Windows 10 Mobile Build 10586.218 eine komplett neue Version zu sehen, womit die aktuelle Build 10586.164 für die Lumia-Familie – neue wie alte Modelle (zum Beitrag) – mit einem Schlag eine erheblich neuere Version des Betriebssystems bekommen würden.

Noch steht die Version nicht zum Download bereit, aber da der regelmäßige Patch-Day nebst eines kumulativen Updates für Windows 10 selbst ansteht und es noch etliche Fehler in dem Betriebssystem für Windows Smartphones gibt, ist eine Veröffentlichung im Laufe der kommenden Tage und Woche durchaus denkbar.

Neues aus der Windows 10 Mobile Welt

Zumal die polnischen Kollegen von WindowsManiak.pl besagte Build 10586.218 anscheinend schon auf einem Lumia-Smartphone vor die Kamera bekommen haben. Dazu gibt es auch ein vorläufiges Changelog, welches den Großteil der leidgeprüften Windows 10 Mobile Nutzer aufhorchen lassen sollte. Nicht nur scheint Microsoft nun endlich den Fehler für die spontanen Neustarts gefunden und behoben zu haben, sondern auch an der Performance des Betriebssystems selbst erhebliche Schritte nach vorne gemacht haben.

Bei einer Dateigröße von 705,8 MB durchaus wünschenswert.

Gerade die Leistung im Vergleich zu Windows Phone 8.1 ist geringer ausgefallen als sich das viele Update-Willige älterer Lumia-Smartphones wohl erhofft haben. Ein Vergleich beider Betriebssysteme anhand der Modelle Lumia 640 und Lumia 930 vor und nach dem Update zeigt dies im nachfolgenden Artikel besonders deutlich:

Windows 10 Mobile im direkten Windows Phone 8.1 Vergleich

Zu den weiteren Neuerungen gehört eine überfällige Anzeige über den Fortschritt von Downloads mit dem Microsoft Edge Browser, das Live Tile für die Microsoft-eigene Karten-App soll mehr Informationen für den Schnellzugriff bereitstellen können und die HERE-Maps sollen ebenfalls ohne Einschränkungen funktionieren – was angesichts deren beschlossenen Endes (zum Beitrag) sowieso eine halbe Farce darstellt.

Außerdem hat Microsoft die Übersetzungen im gesamten System erheblich vorangebracht, wobei dies vermutlich nur auf die polnische Sprache sowie andere weniger häufig anzutreffende Sprachen zu beziehen ist und nicht zwingend auch auf Deutsch. Für Film-Fans werden nun sogar Untertitel von einer beliebigen Quelle sowie im SRT-Format unterstützt und auch der Groove Music Player scheint eine größere Verbesserung erfahren zu haben.

Warten auf das Update

Wann die neue Build verteilt wird ist allerdings nicht bekannt – ebenso wenig ob es sich überhaupt um die finale Build für das Windows Insider Programm handelt. Bisher sind Insider noch mit der Windows 10 Mobile Build 10586.164 unterwegs, wo sowieso größere Veränderungen in erster Linie für ältere Lumia-Modelle umgesetzt wurden (zum Beitrag). Von daher werden diese zuerst die neue Build testen können, bevor sie nach wenigen Tagen des testen für alle Nutzer des offiziellen Windows 10 Mobile freigegeben wird.

[Quelle: Microsoft Update Catalog | via WinFuture]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,524 Sekunden