Windows 10 Mobile Build 10586 für Windows Insider freigegeben

Geschrieben von

Windows 10 Mobile

Seit letzter Woche Donnerstag steht für Windows 10 auf dem Desktop die Build 10586 als großes Herbst-Update zum Download bereit und nun zieht auch Windows 10 Mobile für Smartphones nach. Exakt die gleiche Build-Version ist kürzlich für Teilnehmer des Windows Insider Programms freigegeben worden. Sie lässt sich von daher nun wirklich als finale Build für Windows Smartphones betrachten.

Das zeigt sich unter anderem daran, dass die neuen Modelle Microsoft Lumia 950 sowie Microsoft Lumia 950 XL (zum Beitrag) mit exakt dieser Build ausgeliefert werden – die Unterschiede zur Version für die Insider Preview dürften schwindend gering sein. Die Bezeichnung als „finale Version“ ist damit alles andere als an den Haaren herbei gezogen. Insbesondere dann, wenn eben diese Version an die Hardware-Partner verteilt wird.

Windows 10 Mobile nähert sich der Fertigstellung

Wer auf die neuste Build 10586.11 aktualisieren will und die letzte Insider Preview mit der Build 10581 auf seinem Lumia-Smartphone installiert hat, wird unter Umständen das Update gar nicht erst durchführen können. Laut Gabe Aul, seines Zeichens Leiter des Windows Insider Programms kann es bei einigen Geräten passieren, das bei dem Update-Versuch das Smartphone ständig neu startet.

Betroffen sein sollen allerdings nur Nutzer, welche unter besagter Build 10581 von Windows 10 Mobile einen Werksreset durchgeführt haben. Bei diesem Vorgang kann das Datei-System durch einen Fehler der Firmware selbst korrumpiert werden. Das wiederum soll das Update auf die neue Insider Preview verhindern.

Sollte nach dem Update auf Build 10586 dennoch ständig ein Neustart aus nicht nachvollziehbaren Gründen erfolgen, lässt sich das Problem mit einem erneuten Werksreset beheben und das Dateisystem korrigieren. Von daher rät Gabe Aul allen Windows 10 Mobile Testern zu einer Datensicherung, sofern man mit der Build 10581 zuvor einen Werksreset durchgeführt hat. Natürlich ist das Anlegen einer Sicherung der persönlichen Daten immer ratsam – unabhängig von einem solchen Fehler.

Verteilung im Fast Ring

Den bisherigen Meldungen zufolge scheint die neue Build 10586.11 von Windows 10 Mobile zunächst nur im sogenannten Fast Ring verteilt zu werden. In diesem sind diejenigen Tester aufgenommen, die auch instabile Versionen sowie schwerwiegende Fehler in Kauf nehmen um alle Neuheiten als Erste ausprobieren zu können. Wann der Slow Ring mit der stabilen Build 10586 versorgt wird ist indes nicht bekannt.

Natürlich haben die Entwickler von Microsoft diverse Fehler mit der Build 10586.11 behoben, wozu unter anderem das „Start-Erlebnis“ bei der Wiederherstellung mit einem Gerät anderer Display-Auflösung gehört. Aber auch die Einstellungen zum Speicherort für Medien, die fehlerhafte Beschriftung einer genutzten Speicherkarte oder das Verschieben von Apps auf diese sind behoben. Selbst das Neuladen von Texten beim Wechsel zwischen einzelnen Apps gehört der Vergangenheit an.

Außerdem ist die neue Messaging- und Telefon-App mit Skype-Integration für Windows 10 Mobile nun in der App aus dem Microsoft Store und auf den Microsoft-Servern selbst weiter verbessert. Apropos Microsoft Store: Der Download von neuen Apps sowie App-Updates soll nun zuverlässiger als zuvor funktionieren.

Insgesamt sind das gute Neuigkeiten, denn angeblich soll es bereits im Dezember mit der ersten Update-Welle von Windows 10 Mobile losgehen (zum Beitrag). Da wäre es sehr peinlich für Microsoft, wenn noch etliche schwerwiegende Fehler vorhanden wären.

[Quelle: Windows Blog | via WinFuture]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,414 Sekunden