Windows 10 Mobile Insider: Große Änderung für ältere Lumias

Geschrieben von

Windows 10 Mobile

Auch wenn nicht alle älteren Lumia-Modelle offiziell das mal mehr oder weniger versprochene Update auf Windows 10 Mobile bekommen, gibt es da noch immer den Trick über das Windows Insider Programm. Jedoch wird auch da auf lange Sicht die Tür zugemacht, denn bei der Verteilung der Insider Preview des Windows 10 für Smartphones tut sich etwas.

Leider nicht unbedingt zum Guten, auch wenn beispielsweise ein Nokia Lumia 1020 oder ein Lumia 920 nach wie vor in den Genuss der Windows 10 Mobile Insider Preview kommen können. Die Veränderung ist in der Art mit den Verteil-Ringen zu suchen, über welche die Builds verteilt werden.

Denn mit dem Start des offiziellen Updates vor nicht mal einen Monat (zum Beitrag) hat Microsoft den bis dato noch verfügbaren Fast Ring auf den Entwickler-Zweit für Windows 10 Anniversary umgestellt. Und da besagtes Update nur die für das Update offiziell unterstützten Modelle bekommen, bleibt für ältere Lumia Smartphones somit nur noch der Release Preview Ring offen.

Über diesen ist auch weiterhin Windows 10 Mobile 10586.164 sowie alle nachfolgenden Updates, die es später als offizielles OTA-Update für alle geben könnte, verteilt werden.

Inisder-Umstellung für Windows 10 Mobile

Derzeit sind davon die Modelle Lumia 520, Lumia 521, Lumia 525, Lumia 526, Lumia 620, Lumia 625, Lumia 630 (512 MB RAM), Lumia 635 (512 MB RAM), Lumia 720, Lumia 820, Lumia 822, Lumia 920, Lumia 925, Lumia 928, Lumia 1020, Lumia 1320 und das nur in den USA erhältliche Lumia Icon betroffen. Für diese Geräte gibt es Windows 10 Mobile als Insider Preview nur über besagten Release Preview Ring, für welchen man sich über die Windows Insider App anmelden kann.

Windows-Insider
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos
  • Windows-Insider Screenshot
  • Windows-Insider Screenshot

Wechselt man in einen der anderen Preview Ringe – es gibt noch den Fast Ring und Slow Ring – finden die älteren Lumia-Modelle ganz einfach keine neue Version zum Installieren. Das liegt eben wie gesagt daran, dass die beiden genannten Ringe auf die Redstone-Version aka Windows 10 Anniversary Update umgestellt wurden. Im Fall des Slow Ring erfolgte die Umstellung erst kürzlich mit der Freigabe der Windows 10 Mobile Insider Preview in der Build 14295 (zum Beitrag).

Von daher ist es nicht allzu unwahrscheinlich, dass spätestens mit der Freigabe des Windows 10 Anniversary Update auch diese letzte Möglichkeit geschlossen wird, womit Lumia 1020 und Co an ein mehr oder weniger offizielles Windows 10 Mobile gelangen können.

Immerhin: Das Downgrade auf Windows Phone 8.1 wird für alle Lumia-Modelle auch weiterhin möglich bleiben (zum Beitrag), sollte man wider Erwarten doch nicht mit Windows 10 Mobile zufrieden sein. Gilt natürlich nur für diejenigen Geräte, die mit Windows Phone 8 oder Windows Phone 8.1 ausgeliefert wurden, was die Modelle Lumia 550, Lumia 650 und das Flaggschiff-Duo Lumia 950/Lumia 950 XL ausschließt.

Aber auch allgemein sieht es eher weniger rosig aus für das System. Wie Microsoft im Lauf der BUILD 2016 Entwickler-Konferenz bestätigte, wird der Windows 10 Ableger für Windows Smartphones zumindest dieses Jahr keine größere Priorität mehr spielen (zum Beitrag).
Erst kommendes Jahr ist wieder mit einem größeren Angriff im Smartphone-Bereich zu rechnen, wenn man das Surface Phone vorstellen will.

[Quelle: WindowsArea]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


214 Abfragen in 0,433 Sekunden