Windows 10 Mobile ist offiziell fertiggestellt

Geschrieben von

Windows 10 Mobile

Schon kommenden Monat will Microsoft mit dem Verkauf der beiden Microsoft Lumia 950 und Microsoft Lumia 950 XL beginnen, den beiden ersten Flaggschiff-Smartphones für das kommende Windows 10 Mobile Betriebssystem. Da passt es doch sehr gut mit ins Bild, dass Microsoft die Fertigstellung von Windows 10 Mobile mit dem gewissen Extra feiern kann.

Natürlich wird es nicht die finale Version des Betriebssystems bleiben, aber die Build 10586 wird ab sofort als RTM-Version (RTM: Ready To Manufacture) an Hardware-Partner verteilt, damit diese ihre neuen Windows Smartphones mit eben dieser Version von Windows 10 Mobile ausstatten können. Das berichtet WinBeta unter Berufung auf eigene Quellen innerhalb von Microsoft.

Windows 10 Mobile ist bereit zur Auslieferung

Gleichzeitig soll die Build 10586 auch das erwartete November-Update für die Desktop-Variante von Windows 10 sein, sodass sowohl Desktop als auch Smartphone auf dem sogenannte Threshold-2-Zweig der Entwicklung basieren. Partner von Microsoft sollen noch diese Woche die Build 10586 mit RTM-Status von Windows 10 Mobile erhalten, die man auch mit dem Prinzip des Golden Master von Apple für iOS und Mac OS X vergleichen kann. Ob es vor dem Rollout selbst noch eine Build für Windows Insider gibt, ist nicht auszuschließen. Gut möglich, dass schon dieser Tage sowohl im Fast Ring als auch Slow Ring das entsprechende Update angeboten wird.

Man kann davon ausgehen, dass mit der Build 10586 von Windows 10 Mobile die vielen Probleme der letzten Insider Previews behoben wurden, wie zum Beispiel fehlgeschlagene Updates der Lumia-eigenen Apps (zum Beitrag), als auch die Performance- und Wärme-Probleme.

Natürlich bleibt die Entwicklung deswegen noch lange nicht stehen, da Microsoft noch allerhand vor hat mit Windows 10. So haben schon längst die Arbeiten am ersten wirklich großen Update begonnen, welches auch als Redstone bekannt ist. Dieses soll den Fokus insbesondere auf Windows Continuum legen (zum Beitrag), womit sich ein Smartphone mit Windows 10 Mobile mit Hilfe eines speziellen Docks zum Desktop-Rechner umfunktionieren lässt. Zwar ist dieser Modus nur auf Universal-Apps beschränkt (zum Beitrag), aber dennoch ist das ein ungemein großer Vorteil gegenüber anderen Plattformen.

[Quelle: WinBeta]
Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,515 Sekunden