Windows 10 Mobile ist sehr genügsam bei der Hardware

Geschrieben von

Windows 10 Mobile Mindestanforderungen

Nicht nur bei Windows 10 für Desktop-Rechner kommt die Entwicklung langsam zu einem Ende, denn auch die Smartphone-Version Windows 10 Mobile eilt der Fertigstellung entgegen. Zwar liegt die Freigabe einige Monate hinter dem Desktop-Pendant aber dafür können die Entwickler so noch einige Fehler beseitigen, um das Beste aus der Minimal geforderten Hardware herauszuholen. Und die ist neuesten Informationen zufolge alles andere als anspruchsvoll.

Seit dem nur mäßig erfolgreichen Windows Vista haben sich die Hardware-Anforderungen der Desktop-Betriebssysteme von Microsoft nicht großartig verändert. Ähnlich verhält es sich auch auf dem mobilen Sektor, was sich sehr zur Freude von Besitzern eines Windows Phone 8.1 Smartphones auswirken dürfte. Denn Microsoft hat die Mindestanforderungen für Windows 10 Mobile veröffentlicht, welche sehr moderat ausfallen. Kurzum, jedes Modell mit Windows Phone 8 und neuer ist technisch in der Lage für den Nachfolger. Ob es jedoch auch für jedes Device ein Update gibt ist eine andere Sache.

Windows 10 Mobile ist sehr genügsam

So setzt Microsoft nur einen 32-Bit fähigen ARM- oder x86-basierenden Prozessor voraus, mindestens 512 MB RAM sowie 4 GB an internem Speicher, wo Windows 10 Mobile nebst Apps und anderen Daten Platz findet. Das Display muss unterhalb von 8 Zoll in der Diagonale bleiben und auf jeden Fall mit 800 x 480 Pixel auflösen. Zusätzlich muss eine Kamera auf der Rückseite mit wenigstens VGA-Auflösung verbaut sein, aber eine Frontkamera ist nicht zwingend vorgeschrieben.

Damit Windows 10 Mobile auf einem Smartphone installiert werden darf, braucht es jedoch weder Bluetooth noch einen Beschleunigungssensor, was unter anderem für Windows Phone 8 noch eine Mindestvoraussetzung war. Zumindest für Einsteiger-Smartphones sind kapazitive Tasten für Zurück, Home und die Suche (Cortana) vorgeschrieben. Bessere Modelle mit Windows 10 Mobile können auch über Software-Tasten auf dem Display bedient werden.

Damit lässt sich festhalten, dass Microsoft zumindest auf Seiten des Betriebssystems den Trend zu immer schnellerer, besserer und leistungsfähigerer Hardware nicht zwangsläufig mitmacht. Dennoch muss das Unternehmen wieder ein technisch beeindruckendes Smartphone als echtes Flaggschiff der Plattform auf den Markt bringen, damit Windows 10 Mobile selbst an Attraktivität gewinnt und auch die Strategie des Konzerns hinter Windows 10 aufgehen kann, wie wir im folgenden Beitrag:

Windows 10: Das Smartphone wird zur Schlüsselfigur

schon berichtet haben.
Mit dem erst gestern geleakten Microsoft Lumia 950 (XL) (zum Beitrag) könnte genau dieses geforderte Windows-Smartphone anstehen, dessen Premiere zur IFA 2015, Anfang September in Berlin, erfolgen könnte. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass sich Microsoft verstärkt auf den Markt für Einsteiger- sowie Budget-Smartphones konzentriert, da diese Märkte insbesondere in Entwicklungs- und Schwellenländern stark im Wachstum sind.

[Quelle: Microsoft]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,437 Sekunden