Windows 10 Mobile: Microsoft kümmert sich selbst um Updates

Geschrieben von

Windows 10 Mobile

Mit einigen größeren Neuerungen versucht Microsoft sein neues Betriebssystem Windows 10 Mobile für Kunden attraktiver zu machen, was sich nicht nur auf die Funktionen der Plattform selbst beschränkt. Vielmehr will man es auch bei einem anderen Thema deutlich besser machen als bisher und das sind die Updates: Microsoft wird sich in Zukunft selbst darum kümmern.

Schon mit dem ersten Update für die aktuellen Top-Modelle Microsoft Lumia 950 und Microsoft Lumia 950 XL hat der US-Konzern von CEO Satya Nadella etwas Neues gewagt. Man verteilte das Update auf Build 10586.29 selbst an die Kunden – ohne das die Netzbetreiber ihre Finger im Spiel haben (zum Beitrag). Genau das wird auch die Zukunft für Windows 10 Mobile sein, wie der zweitgrößte US-amerikanische Netzbetreiber AT&T auf Nachfrage eines Kunden bestätigte.

Die Updatefrage bei Windows 10 Mobile

Windows-as-a-Service heißt das Zauberwort und hat nach dem inoffiziellen Start nun auch die mehr oder weniger offizielle Bestätigung durch AT&T erhalten. Damit hat Microsoft mit Windows 10 Mobile eines der größten Ärgernisse aus dem Weg geräumt, die Windows Phone und vor allem Android bisher schlechter dastehen lässt im Vergleich zu iOS.

Denn Apple behält die Software-Hoheit über die eigenen Geräte und verteilt Updates für das Betriebssystem selbst. Bei Android ist es so, dass sich die jeweiligen Hersteller der Smartphones und Tablet-Modelle um Updates kümmern müssen, aufgrund der vielen Anpassungen bei der Oberfläche und integrierten Zusatz-Funktion. Von daher erhalten in der Regel nur die Umsatz starken Top-Modelle ein Update auf neue Versionen des Betriebssystems. Smartphones für Einsteiger erhalten in der Regel überhaupt keine Updates – Ausnahmen wie das Motorola Moto E 4G bestätigen die Regel (zum Beitrag) – und Mittelklasse-Modelle wenn überhaupt ein größeres Update auf eine neue Android-Version.

Und genau dieses Manko hat Windows 10 Mobile nicht mehr, da sich Microsoft die Software-Hoheit wieder zurück holt was künftige Updates anbelangt. Man will diese sogar monatlich bereitstellen, um schneller Lücken in der Sicherheit oder Bugs zu beheben. Der Vergleich zum bekannten Patchday für Microsoft-Produkte wie Windows oder Office liegt da nicht allzu fern.

Große Aufgabe mit offenen Fragen

Spannend bleibt jetzt nur, ob Microsoft die monatlichen Updates für Windows 10 Mobile auch tatsächlich durchhalten kann und ob das Versprechen auch für Smartphones anderer Hersteller gilt. Zwar unterstützt Microsoft offiziell im Windows Insider Programm für das Smartphone-Betriebssystem auch andere Geräte wie das HTC One M8 for Windows, aber wenn wie kürzlich bekannt wurde noch weitere Hersteller in den Markt für Windows 10 Mobile einsteigen wie HP mit dem bisher nur als Falcon bezeichneten Top-Modell (zum Beitrag), kann es schnell zum Nachteil für Microsoft werden.

Es sei denn, dass eigentliche Betriebssystem ist dermaßen gut und sauber von den Treibern gekapselt, dass ein Update für alle möglichen Hardware-Konfigurationen tauglich ist. Ansonsten wird es bei Drittanbietern weiterhin dabei bleiben, dass diese für Updates verantwortlich sind und mögliche Verzögerungen einkalkuliert werden müssen.

Fraglich ist zudem, in wie weit der Rollout neuer Versionen von Windows 10 Mobile weltweit erfolgt oder zuerst Smartphones in den USA versorgt werden. Bei Android ist es zum Beispiel so, dass im Gegensatz zu iOS ein neues Update vom Hersteller in mehreren Wellen verteilt wird – in ausgewählten Ländern, bevor über Wochen weitere Länder und Netzbetreiber hinzu stoßen.

[Quelle: AT&T | via TabTech]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,502 Sekunden