Windows 10 Mobile Preview: Fehlerhaftes OTA-Update für Lumia 930

Geschrieben von

Windows 10 Mobile Preview auf dem Microsoft Lumia 930

Auch wenn Windows 10 in wenigen Tagen für Desktop-Rechner, Notebooks und Tablets offiziell als Update freigegeben wird, braucht die Smartphone-Version noch etwas länger bis zu ihrer Fertigstellung. Vor allem Besitzer eines Lumia 930 und Teilnehmer des Windows Insider Programms können nach dem letzten Update ein Lied davon singen.

Zwar sind Fehler an der Tagesordnung bei einem umfangreichen Beta-Test, aber das ein Smartphone nach dem Update auf eine neue Build-Version von Windows 10 Mobile dermaßen heiß wird, dass man es aus der Hand legen muss, macht einem dann doch Sorgen. Genau das ist einem griechischen Tester mit besagtem Microsoft Lumia 930 passiert, welcher am Windows Insider Programm für die Smartphone-Version des kommenden Betriebssystems teilnimmt. Die ganze Sache hat allerdings auch etwas komisches.

Hitzköpfiges Windows 10 Mobile

Denn bei der Ausführung von Spielen mit besagter Preview-Version von Windows 10 Mobile, bleibt das Smartphone allem Anschein nach im bisher gewohnten Wärme-Rahmen und überhitzt nicht so stark. Alle anderen Aufgaben wie Videos anschauen, surfen, auf Facebook stöbern belastet den Prozessor ungemein, ganz ohne einem hitzköpfigen Snapdragon 810. In einem kleinen Video haben die griechischen Kollegen von TechValue.gr die fehlerhafte Build von Windows 10 Mobile für das Microsoft Lumia 930 festgehalten.

Zu den Neuerungen, welche in dem Video angesprochen werden, gehören der Launcher von Windows 10 Mobile, die Status Bar mit der ausklappbaren Benachrichtigungsleiste, der flotte Microsoft Edge Browser und der vorinstallierte Datei Explorer. Einer der berechtigten Kritikpunkte für das Build trifft auf die Benachrichtigungsleiste und die Quick Settings zu: Drückt man einen der Buttons verändert sich nur der Text, aber der Button selbst blinkt nicht kurz auf, wie es zum Beispiel bei Android der Fall ist. Dort wird optisch deutlich signalisiert, wenn sich eine Funktion durch einen gedrückten Button verändert.

Überhaupt vergleichen die griechischen Kollegen die Windows 10 Mobile Preview sehr stark mit der Developer Preview von Android M. Ihr Fazit: Trotz des Preview-Status ist Android M wesentlich weiter entwickelt was Funktionen und auch Optik betrifft. Natürlich lassen sich beide Plattformen nur bedingt miteinander vergleichen, jedoch muss Microsoft mit der neuen Version für Smartphones einen Erfolg landen, wie wir schon in unserem Beitrag:

Windows 10: Das Smartphone wird zur Schlüsselfigur

zu berichten wussten. Man darf aber auch davon ausgehen, dass die Entwickler bei Microsoft den Fehlern schnell auf die Schliche kommen und eine entsprechend aktualisierte Build zeitnah an die freiwilligen Tester verteilen werden. Die Frage ist nur wie schnell das alles über die Bühne gebracht wird.

[Quelle: TechValue.gr]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

5 Kommentare

  1. René schreibt:

    Die Buttons im Action-Center ändern nicht nur den Text, sondern wechseln bei Aktivierung oder Deaktivierung auch die Farbe. Dies trifft natürlich nicht auf reine Shortcuts (wie Kamera oder Taschenlampe) sowie die Helligkeitsregelung (die mehr als zwei mögliche Werte hat) zu.

  2. Thomas schreibt:

    Und das mit der Hitze ist auch kein allgemeines Problem beim 930. Bei mir z.B. Ist das inzwischen deutlich besser. Besser erst selbst kontrollieren bevor man einfach sowas postet. Aber leider ist das inzwischen üblich geworden (überall).

  3. Fabian schreibt:

    Ich habe die Andriod M preview mal etwas angeschaut und muss sagen, vom design her gefällt sie mir überhaupt nicht… Da ist Windows 10 Mobile mmn um einiges schöner… Aber momentan ist es halt trend Google als das non plus ultra anzusehen und Microsoft zu bashen…

    • Ob das ein Trend ist wage ich zu bezweifeln. Bei Apple vs. Android hätte ich noch einen zweiten Gedanken verschwendet 😉
      Fakt ist, dass Android aktuell das erfolgreichste mobile Betriebssystem ist und Microsoft auf diesem Sektor seit Jahren den Anschluss sucht. Mit Bashing hat das rein gar nichts zu tun sondern mit Redmonder Fehlentscheidungen aus entsprechenden Abteilungen.

      Post scriptum: Interessant wie viele positive Kommentare sich hier ansammeln 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,432 Sekunden