Windows 10 Mobile: Steve Ballmer kritisiert fehlende Strategie

Geschrieben von

Steve Ballmer über Windows 10 Mobile

Bisher hat sich Microsoft nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert im Hinblick auf Windows 10 Mobile, wenn gleich im Zeugnis stehen würde: Hat sich stets bemüht. Zwar gibt es die ersten Geräte auf dem Markt wie das Flaggschiff Microsoft Lumia 950 (XL), aber das Update für ältere Geräte steht nach wie vor aus. Nun mischt sich auch der charismatische und ehemalige CEO Steve Ballmer in die Diskussion mit sehr deutlichen Worten ein.

Eine der schillerndsten Persönlichkeiten der IT-Branche war und ist Steve Ballmer, welcher Anfang 2014 als CEO von Microsoft zurückgetreten ist und von Satya Nadella abgelöst wurde. Letzterer ist indes auch mit verantwortlich für das aktuelle Windows 10 Mobile und genau da prescht Steve Ballmer mit seiner eigenen Meinung nach vorn.

Nur ist diese nicht allzu rosig denn: Ballmer vermisst eine klare und deutlich erkennbare Strategie von Microsoft im Smartphone-Geschäft. In einem Interview mit dem Business Insider fordert er seinen Nachfolger auf, endlich eine klare Linie zu zeichnen, wie die Zukunft Microsofts bei Smartphones und Windows 10 Mobile im Speziellen aussehen soll.

Windows 10 Mobile ohne Zukunft?

So spricht er unter anderem darüber, dass er seinerzeit eine klare Vision für die Smartphone-Sparte von Microsoft hatte, wozu auch die Übernahme von Nokia für 5,4 Milliarden US-Dollar gehörte (zum Beitrag). Nadella habe dies ein wenig verändert, indem der Slogan „Mobile First, Cloud First“ zum neuen Mantra des Unternehmens wurde – mit durchaus frischem Wind in vielerlei Hinsicht, aber ohne wirksamen Erfolg im Smartphone-Bereich.

Trotzdem fehlt nach Ansicht von Steve Ballmer eine klare Linie für Windows 10 Mobile. Er ist sich allerdings sicher, dass sein Nachfolger diesen Punkt schon bald in den Griff bekommt und Microsoft wieder an Bedeutung im Smartphone-Bereich zulegt – ob nun auf Seiten der Software oder auch der Hardware lässt er dabei offen. Zuletzt zeigte er sich besorgt darüber, dass der Abstand im Apps-Angebot zu groß wird zur Konkurrenz. Von daher unterstützt er ausdrücklich eine gewisse Kompatibilität zu Android-Apps (zum Beitrag).

Zumal Microsoft selbst erkannt hat, wie wichtig Smartphones mit Windows 10 Mobile sind, wie unser nachfolgend verlinkte Artikel näher beleuchtet:

Windows 10: Das Smartphone wird zur Schlüsselfigur

Die Entwicklung von Windows Continuum ist da sicherlich ein Weg, denn wenn man sein Windows Smartphone in wenigen Handgriffen zu einem fast vollwertigen Desktop-PC verwandeln kann, hat man einen immensen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Nur ist es da wenig hilfreich, wenn man die Office-Apps zwar als Universal-App und somit Continuum-tauglich anbietet, diese aber nur mit einem kostenpflichtigen Abo von Office 365 nutzbar sind (zum Beitrag).

Dies ist übrigens eines der Dinge, welche Ballmer ausdrücklich lobt. Die Entwicklung des Cloud-Office und auch der Wechsel der Dienste hin zur umfassenden Cloud-Plattform namens Microsoft Azure nebst der passenden Infrastruktur war genau richtig. Nicht umsonst ist Microsoft aktuell eines der führenden Unternehmen im Cloud-Bereich was die Bereitstellung von Software und der zugehörigen Technik anbelangt,

Geplante Zeit, Twitter und die LA Clippers

Natürlich ging es in dem Interview nicht nur um Steve Ballmer, seine Vergangenheit bei Microsoft und in wie fern er noch in das Unternehmen verwickelt ist.

So sprach Ballmer unter anderem darüber, dass er seine Zeit nun wesentlich freier planen kann, denn als CEO eines so großen Konzerns wird der eigene Zeitplan immer wieder durch Mitarbeiter, Kunden und andere Personen durcheinander gewirbelt. Diesen Punkt vermisst er absolut nicht.

Darüber hinaus ging es auch um seine Investition in Twitter oder was er mit dem Basketball-Club Los Angeles Clippers noch im Sinn hat. Gerade bei Twitter sieht er großes Potential, denn nur die wenigsten Unternehmen schaffen es in der Branche eine Marke so stark zu etablieren wie es der Microblogging-Dienst geschafft hat.
Und bei den LA Clippers will Ballmer beweisen, wie stark moderne Sport-Technologie die Leistung einer Mannschaft nach vorne bringen kann.

[Quelle: Business Insider | via Entwickler.de]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Windows 10 mobile - es gibt Hoffnung | Appdated

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,470 Sekunden