Windows 10 Mobile Update in Südamerika schon zu haben

Geschrieben von

Microsoft Windows 10 Mobile Update

Der 19. Januar dürfte für viele Besitzer eines älteren Lumia Smartphone ein erwartungsvoller Tag werden, denn an diesem Datum soll das Update auf Windows 10 Mobile offiziell starten. Doch in Lateinamerika wollte man allen Anschein nach nicht so lange warten und hat kurzerhand die ersten OTA-Updates an einige der günstigeren dort erhältlichen Lumia-Modelle verteilt und sie so Firmware seitig auf den Stand eines Lumia 950 und Lumia 950 gebracht.

Neben dem verfrühten Start hat das OTA-Update aber noch eine andere Überraschung parat: Nicht eines der besseren Modelle aus der 800er und 900er Reihe macht dabei den Anfang, sondern das Einsteiger-Smartphone Microsoft Lumia 535. Mehrere Leser von MicrosoftInsider.es haben bestätigt, dass auf dem Lumia 535 der Download von Windows 10 Mobile angeboten wird, dieses auch erfolgreich installiert werden konnte und belegen es zudem mit einer ganzen Reihe von Fotos.

Es geht los bei Windows 10 Mobile

Damit ist unverhofft der Startschuss für die Update-Welle erfolgt, die sich wie gesagt in wenigen Tagen auch nach Europa erstrecken wird (zum Beitrag). Bisher sind zusätzlich die Modelle Lumia 430, Lumia 435, Lumia 532, Lumia 535, Lumia 540, Lumia 635 (1 GB RAM), Lumia 640, Lumia 640 XL, Lumia 735, Lumia 830 und das Lumia 930 für ein offizielles Windows 10 Mobile Update bestätigt. Wobei die Hoffnung besteht, dass noch weitere Modelle etwas später nachfolgen werden wie unter anderem die früheren Top-Modelle Lumia 1020 und das erste Highend-Phablet Lumia 1520.

Von dem Update können sich Windows Smartphone Nutzer vor allem mehr Geschwindigkeit erhoffen, neue Funktionen und die tiefere Integration in eine Windows-Umgebung. Zudem wird Microsofts Sprachassistentin Cortana Einzug halten und auch die Universal-Apps sind ein Bestandteil des Updates. Es gibt also allerhand Dinge, auf die man sich freuen kann und das Lumia 535 macht wie gesagt den Anfang in Südamerika.

Die Fotos vom installierten Windows 10 Mobile sollten dabei für sich sprechen:

So gut die News auch sind, so gibt es erste Zweifel ob es sich tatsächlich um das finale Windows 10 Mobile Update handelt. Grund dafür ist die Build 10586.29, welche den letzten Gerüchten zufolge der stabileren und Akku-freundlicheren Build 10586.63 weichen soll für das finale Update (zum Beitrag). Ist aber eher nebensächlich, denn wichtig ist zunächst, dass das Update überhaupt startet.

Schließlich wurde es letztes Jahr für Dezember und damit zeitnah zum Start der neuen Lumia-Modelle Microsoft Lumia 950, Lumia 950 XL und dem Einsteiger-Smartphone Microsoft Lumia 550 angekündigt. Geworden ist bekanntlich daraus nichts und umso mehr fiebern etliche Besitzer eines Windows Smartphones dem 19. Januar entgegen. Vor allem auch unter dem Aspekt, dass sich Microsoft selbst um die Verteilung der Updates kümmert und Netzbetreiber nicht wie bei Android üblich ihre Finger mit im Spiel haben (zum Beitrag).

Insofern sollten sich Besitzer eines Lumia-Smartphone schon mal darauf vorbereiten, dass das Update auf Windows 10 Mobile auch in Deutschland beginnt und vorsorglich ihre Daten sichern. Nur für alle Fälle, falls wider Erwarten etwas während der Installation des Updates schief geht oder die jeweilige Firmware selbst noch ein paar unentdeckte Fehler haben sollte.

[Quelle: MicrosoftInsider.es | via Turn-On]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,466 Sekunden