Windows 10 Mobile Update-Welle beginnt erst 2016

Geschrieben von

Windows 10 Mobile

Obwohl am 28. November mit den neuen Lumia 950 Modellen offiziell der Startschuss für das neue Windows 10 Mobile Betriebssystem fällt und auch die ersten Geräte im Dezember ein Update erhalten sollen, geht der eigentliche Rollout erst im kommenden Jahr los. Ausgerechnet der polnische Netzbetreiber Orange hat nun nähere Details zu den Zeitplänen für das Windows 10 Mobile Update.

Bisher gab es keine näheren Angaben von Microsoft, wann denn nun die ersten Windows Smartphones ihr Update auf das neue Betriebssystem erhalten werden. Geht es nach den internen Informationen von Orange Polen, dann werden die ersten Lumia-Modelle Mitte Dezember eine Update-Benachrichtigung für Windows 10 Mobile erhalten, genauer gesagt ab dem 14. Dezember (51. Kalenderwoche). In dieser ersten kleinen Update-Welle sollen den Angaben zufolge lediglich die Smartphone Modelle Lumia 630, Lumia 635, Lumia 640 und Lumia 830 enthalten sein.

Neues zum Windows 10 Mobile Update

Erst im Februar 2016 – genauer gesagt dem 1. Februar 2016 (5. Kalenderwoche) – sollen die restlichen Microsoft-Smartphones mit den Modellen Lumia 520, Lumia 532, Lumia 625, Lumia 720, Lumia 820, Lumia 920, Lumia 925, Lumia 930, Lumia 930 und Lumia 1320 folgen. Ob die Modelle Lumia 1020, das Premium-Phablet Lumia 1520 und das Lumia 530 sowie Lumia 730 später mit einem Windows 10 Mobile Update folgen ist nach wie vor unklar. Gerade bei dem Lumia 1520 würde Microsoft jedoch die Käufer schwer enttäuschen: An der verbauten Technik kann es mit einem Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessor jedenfalls wohl kaum liegen.

Am schwersten wiegen dürfte neben der wenigen Geräte im Dezember der Fakt sein, dass Windows 10 Mobile in der Breite erst in etwa drei Monaten verfügbar sein wird. Könnte das letzten Endes vielleicht auch nur ein Hinweis darauf sein, dass Windows 10 Mobile entgegen bisherigen Vermutungen (zum Beitrag) doch nicht final ist? Immerhin haben einige Teilnehmer des Windows Insider Programms ihre Zweifel an der mobilen Ausgabe von Windows 10 geäußert, dass es tatsächlich schon fertig sein soll.

Allerdings spricht für den finalen Build für das offizielle Update, dass die als Release-Kandidat gehandelte Build 10586 von Windows 10 für den Desktop bereits den Slow Ring des Windows Insider Programms erreicht hat. Das heißt, dass die Build als stabil genug betrachtet wird, um auch von vorsichtigen Testern genutzt werden zu können. Es ist damit zu rechnen, dass selbiges auch demnächst für die Windows 10 Mobile Variante erfolgt, da Microsoft nachgesagt wird, die Entwicklungswzeige der Desktop- und Smartphone-Variante schon bald zusammen zu führen.

Unterm Strich gesehen ist das längere Warten vielleicht gar nicht mal so verkehrt: So können die Entwickler von Microsoft noch so genannte Last-Minute-Bugs beheben, bevor der groß angelegte Rollout auch für Einsteiger-Smartphones beginnt – Stichwort Performance.

[Quelle: WPWorld.pl | via WinFuture]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Signore Mic schreibt:

    Schade das der Autor des Artikels nicht zwischen der PC Version von Windows 10 (Build 10586) und der Version für Smartphones (Build 10581) unterscheiden kann. Ich weiss auch nicht warum ich immer auf die Artikel hier auf der Seite reinfalle…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,462 Sekunden