Windows 10 Update für PC und Smartphone mit etlichen Verbesserungen

Geschrieben von

Microsoft Windows 10 Event

Während Windows Insider noch auf eine neue Build, basierend auf dem Redstone Zweig aka Anniversary Update warten, können Nutzer der regulären Version ein neues Update für ihr Windows 10 Mobile Smartphone installieren. Aber auch Windows PCs kommen in den Genuss zahlreicher Fehlerkorrekturen, die es nun auf beiden Plattformen gibt.

Zu beachten ist, dass es sich um ein kumulatives Update für die Windows 10 Plattform handelt und somit nicht jede Neuerung zwingend überall installiert wird, während des Update-Prozesses. Die enthaltenen Neuerungen für Windows 10 Mobile werden hingegen in jedem Fall installiert.

Abgesehen von den behobenen Fehlern ist auch mindestens eine Funktion für deutsche Nutzer komplett neu: Microsofts virtuelle Sprachassistentin Cortana kann nun auch komplette Sätze von einer Sprache in Deutsch und umgedreht übersetzen. Außerdem scheint die Qualität der Sprachausgabe von Cortana allgemein etwas verbessert worden zu sein.

Erheblich umfangreicher wird Cortana allerdings erst mit dem großen Anniversary Update für Windows 10, zu welchem Microsoft auf der BUILD 2016 die ersten Ausblicke gegeben hat (zum Beitrag). Aber auch im Bereich der geschäftlichen Anwendung wird die Windows-Plattform mit dem Anniversary Update umfangreiche Veränderungen erfahren, wie eine entsprechende Roadmap von Microsoft jüngst enthüllte (zum Beitrag).

Grobe Übersicht zu Windows 10 Build 10586.218

Wie bereits erwähnt, richtet sich die neue Windows 10 Build 10586.218 sowohl an die Desktop-Variante als auch den Smartphone-Ableger, sodass etliche Neuerungen für beide Plattformen gedacht sind. Dennoch scheint der Fokus des Updates sich etwas mehr in Richtung der mobilen Geräte zu verschieben, wenn man sich die Liste der Veränderungen und behobenen Fehler anschaut. Speziell für Windows 10 Mobile steht folgendes in dem Update bereit:

  • Fehler behoben im Sperrbildschirm
  • Unterstützung für die visuelle Mailbox auf Dual-SIM-Geräten
  • Fehler behoben bei der Musikwiedergabe auf Smartphones, wenn man Groove Music oder eine andere Musik-App nutzt
  • Fehler behoben im Bezug auf die Sommerzeit

Speziell für die Desktop-Ausgabe von Windows 10 haben die Entwickler höchstwahrscheinlich diese Dinge in Angriff genommen:

  • Verbesserte Zuverlässigkeit für Internet Explorer 11, .NET Framework, WLAN, Microsoft Edge, Windows Update, Windows Login, Bluetooth, Netzwerkverbindungen, Karten-Apps, Videowiedergabe, Cortana, USB, Windows Explorer und Narrator für die Sprachausgabe von Text
  • Fehler behoben bei der Verbindung von USB-Geräten bei einem Neustart von Windows 10
  • Verbesserte Auflistung von Druckern, sobald man den Ruhezustand beendet
  • Zusätzliche Fehler behoben bei zeitverzögertem Herunterfahren des Gerätes, Narrator, Cortana, Datennutzung bei Roaming, Kauf von Apps im Windows Store, Videowiedergabe (online wie offline), Gesichtserkennung, Koppeln von Bluetooth-Geräten, Microsoft Edge, Windows Login, Internet Explorer 11, Updates für diverse Live Tiles, .NET Framework und dem Microsoft Installer (MSI)
  • Verbesserte Sicherheit für CSRSS, um das Umgehen von Sicherheitsfunktionen zu unterbinden
  • Zusätzliche Fehler in der Sicherheit behoben im Bereich Security Account Manager Remote Protocol, HTTP.sys, Zweitanmeldung mit anderem Nutzerkonto, Microsoft Graphics Komponente, .NET Framework, CSRSS, Microsoft Edge und Internet Explorer 11

Das Update sollte automatisch für Desktop-Nutzer installiert werden, sofern sie Windows 10 Home einsetzen. Nutzer der Business-Versionen und entsprechenden Netzwerk-Richtlinien werden von ihren IT-Abteilungen zu gegebener Zeit über das Update in Kenntnis gesetzt. Nutzer von Windows 10 Mobile Geräten sollten das Update ebenfalls seit mindestens zwei Tagen angeboten bekommen, wenn man manuell danach suchen lässt.

Nicht unerwähnt bleiben sollte an dieser Stelle, dass es sich insgesamt um ein größeres Update der Windows-Plattform handelt und daher auch in der Update History von Microsoft gelistet ist (zum Beitrag).

[Quelle: Windows 10 Update History | via TabTech]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,424 Sekunden