Windows 10 Upgrade bleibt kostenlos – irgendwie

Geschrieben von

windows-10-upgrade-hilfstechnologienMicrosoft selbst tituliert es mit den Worten „Kostenloses Upgrade auf Windows 10 für Kunden, die Hilfstechnologien nutzen“. Anders ausgedrückt, Windows 7, Windows 8 oder 8.1 Nutzer mit einer Behinderung bekommen das Windows 10 Upgrade weiterhin kostenlos. Trotz dem gestellten und abgelaufenen Ultimatum  zum 29. Juli 2016.

Microsoft zieht die Joker-Karte

Nun – was beim lesen dieser Bekanntgabe erst einmal zum innehalten und 1x schlucken anregt, ist auf den zweiten Blick in meinen Augen eine echt tolle Angelegenheit.
Microsoft hat in dem aktuellen Windows Betriebssystem einige Hilfen für Menschen mit Seh- und/oder Hörbehinderung integriert, welche mit dem für Dienstag anstehenden Anniversary Update noch einmal deutlich nachgebessert werden sollen.

Man möge hier meinen unter Umständen falschen Terminus entschuldigen. Ich weiß dass derart betroffene Menschen je nach Beeinträchtigung auch unterschiedlich angesprochen werden wollen. So kann also auch von „körperlich eingeschränkt“, „körperlich benachteiligt“ oder von „besonderen Menschen“ die Rede sein.

Windows 10 Upgrade bleibt vorerst kostenlos

Doch zurück zum Thema kostenloses Windows 10 Upgrade. Microsoft hatte im Vorfeld mehr als einmal ganz dezent darauf hingewiesen, das kostenlose Windows 10 Upgrade für PC und Laptop (Windows 10 Mobile bleibt weiterhin kostenlos) ab dem 1. August 2016 kostenpflichtig zu machen (zum Beitrag). Doch nun, nachdem die Frist abgelaufen ist gibt es eine neue Seite die einem „irgendwie“ doch noch das kostenlose Upgrade auf Windows 10 ermöglicht.

Das Angebot zum kostenlosen Upgrade auf Windows 10 endet am 29. Juli, jedoch nur für die meisten Benutzer. Wenn Sie Hilfstechnologien nutzen, erhalten Sie das Upgrade weiterhin kostenlos. Microsoft möchte Windows 10 für Benutzer, die diese Technologien verwenden, weiter verbessern.

Unter solchen Technologien zählen unter anderem die Bildschirm-Lupe und -Tastatur, Cortana als Sprachassistentin, die Vorlesefunktion, Untertitel oder beispielsweise spezielle Kontrast-Einstellungen. Zu finden sind diese bei Windows 10 unter Einstellungen/Erleichterte Bedienung.

Zum kostenlosen Windows 10 Upgrade für Nutzer von Hilfstechnologien

Nun ist sich auch Microsoft bewusst, dass sich nur schwer kontrollieren lässt, wer nun tatsächlich unter diese Kategorie fällt. Meine persönliche Meinung ist da zwar eine andere, aber dennoch bestätigt das Unternehmen aus Redmond dies auch nicht zu kontrollieren. Zumal eine gelegentliche in Anspruchsnahme von Cortana im Prinzip unter die Nutzung von Hilfstechnologien fallen würde.

Fazit

Das Ganze hat einen gewissen faden Beigeschmack. Niemand wird jetzt den Finger heben und Microsoft anklagen ihre Restriktion nicht konsequent durchzuziehen. Zumal man hier ja die guten Absichten honorieren möchte. Dennoch ist Fakt das man in Redmond so einen eleganten Weg gefunden hat das Update auf unbestimmte Zeit weiterhin kostenlos verfügbar zu machen. Denn zu eine zeitlichen Begrenzung äußert man sich wie folgt:

We have not announced an end date of the free upgrade offer for customers using assistive technology. We will make a public announcement prior to ending the offer.

[Quelle: Microsoft | via Mobilegeeks]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Neueste Artikel von MaTT (alle ansehen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


193 Abfragen in 0,404 Sekunden