Windows 10 with Bing: Gratis-Software für OEM

Geschrieben von

windows_10

Was Microsoft letztes Jahr schon mit Windows 8.1 versuchte, könnte dieses Jahr eine Neuauflage erhalten: Windows 10 with Bing scheint bereits festzustehen, wie ausgerechnet Microsoft-Partner Intel eher unfreiwillig verraten hat. Bekanntlich strebt Microsoft eine Milliarde Geräte mit seinem neuen Windows an und da muss man auch die passenden Maßnahmen ergreifen.

Mit Windows 8 hatte der Redmonder Software-Konzern Microsoft nicht unbedingt ein glückliches Händchen bewiesen, was allerdings in erster Linie auf die Oberfläche und den entfernten Optionen zurückzuführen ist. Rein von der Stabilität und Funktionalität ist das Betriebssystem ein erheblicher Schritt nach vorne, welcher mit Windows 10 (zum Beitrag) die Rückkehr alt lieb gewordener Funktionen erfährt. Die Versionen sind mittlerweile bekannt, aber das stimmt irgendwie dann doch nicht ganz: Microsoft plant auch wieder eine für OEM-Hersteller kostenlose Version seines Windows-Betriebssystems.

Noch ein kostenloses Windows 10

Wie schon mit der Generation von Windows 8.1 soll es eine spezielle Version von Windows 10 geben, welche den Zusatz „with Bing“ erhält und für Hardware-Partner sehr günstig bis kostenlos zu haben sein soll. Diese können dann den Preisnachlass an den Endverbraucher in Form günstiger Hardware weiterreichen. Allerdings gibt es wie für den Vorgänger auch für das kommende Windows 10 with Bing ein paar Regeln die es einzuhalten gilt. Die Quelle für das Gerücht ist übrigens eine Präsentation von Intel zu kommenden Prozessoren der Atom-Familie für komplette Rechner in HDMI-Sticks:

Welche Bedingungen das sind ist noch nicht bekannt, sodass sich nur anhand der Voraussetzungen zu Windows 8.1 with Bing Vermutungen anstellen lassen. So könnte auch Windows 10 with Bing ein Display mit maximal 9 Zoll Diagonale voraussetzen, damit es tatsächlich kostenlos für den Hersteller zu haben ist. Warum der Redmonder Software-Konzern sich auf einen solchen Deal einlässt dürfte auf der Hand liegen: Mit einem kostenlosen Windows 10 für Tablets könnte die Reichweite des Betriebssystems bei Neugeräten erheblich vergrößert werden.

Bekanntlich plant Microsoft für Besitzer eines Windows 7 und Windows 8/8.1 Systems nur im ersten Jahr ein kostenloses Upgrade anzubieten (zum Beitrag). Insofern macht ein kostenloses Windows 10 with Bing Sinn, um auch nach Ablauf dieser Jahresfrist ein äußerst preiswertes Windows Betriebssystem anbieten zu können. Zumal sich das „with Bing“ nur auf einen vorinstallierten Internet Explorer inklusive voreingestellter Bing-Suche bezieht. Ansonsten unterscheidet sich dieses Windows 8.1 nicht im geringsten von einem normalen Windows 8.1, was eben so 1:1 auch von Windows 10 with Bing zu erwarten ist.

[Quelle: Liliputing]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,482 Sekunden