Windows Store bekommt verbesserte Richtlinien

Geschrieben von

Windows Store

Wer neue Apps und Programme für sein neu erworbenes Windows-8-Gerät haben will, der kann sich im Windows Store nach Herzenslust austoben. Sofern man mit der Übersicht zurecht kommt und auch das findet wonach man eigentlich sucht. Damit die Akzeptanz bei Nutzern und Entwickler weiter steigt, gibt es das eine oder andere kleine Update.

Das neuste Update für den Windows Store dürfte vor allem für Entwickler von Interesse sein, da Microsoft neue Richtlinien für die Plattform durchsetzen will. Oftmals kommt es vor, dass kleinere Entwickler die Logos und Namen von bekannten und beliebten Apps kopieren und so ihre aus Anwendersicht minderwertigen Apps „an den Mann“ bringen können.

Mit den neuen Richtlinien für Logos und Namenskonventionen soll genau dieser Praxis im Windows Store Einhalt geboten werden, damit die Entwicklung für diese Plattform an Attraktivität für die so wichtigen Entwickler steigt. Zu den neuen Richtlinien für den Windows Store gehören das Verbot von identischen Logos und auch der Name von Spielen darf nicht mehr vorangestellt werden. Ein Beispiel hierfür wäre „Tipps und Tricks für Blobby Volley“ anstatt „Blobby Volley Tipps und Tricks“.

Was sich sonst noch alles geändert hat für Entwickler des Windows Store (und letztlich auch für Nutzer), könnt ihr im Artikel von Bernardo Zamora im Windows Blog nachlesen.

[Quelle: Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,435 Sekunden