XBMC 13 Gotham in finaler Version erschienen

Geschrieben von

XBMC 13 Gotham

Die Mediencenter-All-in-One-Lösung XBMC 13 wurde nach langer Entwicklungsphase am gestrigen Sonntag für alle offiziell unterstützten Plattformen in finaler Version veröffentlicht. Die Neuerungen von Version 13 decken dabei ein ziemlich breites Spektrum ab und sind nicht nur für Android gedacht. Die Liste ist jedenfalls umfangreich.

Bevor freudestrahlend das Update auf XBMC 13 Gotham installiert wird, sollte die Kompatibilität von eventuell genutzter Add-Ons überprüft werden. Die Änderungen des Add-On-Systems sind von umfangreicher Natur und könnte Drittanbieter-Add-Ons und brauchbar machen. Auch diverse Skins für XBMC könnte nach dem Update nicht so funktionieren wie erwartet. Abgesehen von diesen zu beachtenden Kleinigkeiten bringt XBMC 13 Gotham etliche Neuerungen mit sich.

  • Android: XBMC 13 für Android unterstützt das Betriebssystem von Google ab Android 4.0 Ice Cream Sandwich und zusätzlich nativ das Hardware-gestützte Decodieren von Medien. Weiterhin wird die Entwicklung in die die Zweige ARM und x86 (Intel) gesplittet.
  • Raspberry Pi: Der Code wurde für schwächere Hardware stark optimiert, sodass XBMC 13 Gotham auf dem Kleinst-PC Raspberry Pi flüssiger läuft. Auch das Laden von Bildern und Videos wurde stark beschleunigt,
  • Stereoskopisches 3D-Rendering: Filme in 3D können nun auch wiedergegeben werden, sofern sie in den Formaten SBS, TAB, Anaglyph und Interlaced vorliegen. 3D-BluRays werden nach wie vor nicht unterstützt.
  • Unterstützung für Touchscreens: Die Steuerung von XBMC 13 Gotham über den Touchscreen unterstützt neue Gesten für die Wiedergabe von Videos. Außerdem kann im Menü mit Wischgesten gearbeitet werden.
  • Besseres UPnP: Clients mit installiertem XBMC 13 Gotham sind nun in der Lage untereinander zu kommunizieren sowie mit anderen UPnP-fähigen Geräte im lokalen Netzwerk. Das Abspielen einer Mediendatei auf einem anderen UPnP-Client ist nun möglich. Vorbild dafür sind Apple Airplay und Google Chromecast.
  • Verbesserte Audio-Engine: Die Audio-Engine wurde stark verbessert und bietet mehr Einstellmöglichkeiten. Ein Neukonfigurieren der Audio-Einstellungen könnte mitunter notwendig sein nach dem Update.
  • Verbesserte Einstellungen: Mit XBMC 13 Gotham wurden die Einstellungen vereinfacht und in Kategorien eingeteilt.
  • Untertitel: Nutzer können ab sofort ihr bevorzugtes Add-On für Untertitel auswählen. Bisher gibt es 19 Add-Ons zur Auswahl.

Die Downloads für die einzelnen unterstützten Plattformen findet ihr hier.

[Quelle: XBMC]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,408 Sekunden