Xiaomi Mi5 mit schlankem Rahmen und Verpackung fotografiert

Geschrieben von

Xiaomi Mi5

Seit mehr als ein Jahr warten Fans von Xiaomi auf das nächste Flaggschiff-Modell, welches allgemein als Xiaomi Mi5 bekannt ist. Für den 24. Februar ist die offizielle Vorstellung angesetzt und bis dahin ist noch einiges an Zeit, neue Fotos von dem schicken Android Smartphone zu veröffentlichen. Zum Beispiel wie aktuell geschehen mit der Retail-Verpackung.

Das erste Android Smartphone mit einem Snapdragon 820 ist das Xiaomi Mi5 zwar nicht geworden, denn diese Auszeichnung darf sich das LeTV Le Max Pro anheften (zum Beitrag), aber dennoch hat es für Xiaomi einige Besonderheiten vorzuweisen. Zum einen dauerte die Entwicklung des Gerätes vergleichsweise sehr lang und es kommt erstmals seit den ersten Geräten des Unternehmens überhaupt mit einer physischen Home-Taste auf den Markt.

Xiaomi Mi5 in freier Wildbahn?

Aber auch der sehr schmale Rahmen um das eigentliche Display herum wurde immer wieder erwähnt und in gerenderten oder für die Presse bestimmten Bildern gezeigt (zum Beitrag). Nun gibt es weiteres Bildmaterial des Xiaomi Mi5, welches den Punkt mit dem schmalen Rahmen womöglich beweist. Ein Nutzer des chinesischen Microblogging-Dienstes Sina Weibo hat das Android Smartphone des chinesischen Shootingstar anscheinend bereits in die Finger bekommen und es gleich mal in der vermutlich offiziellen Verpackung fotografiert.

Oder auch nicht, denn bei seinen letzten Modellen hat das Unternehmen die sonst übliche Verpackung aus recycleter Pappe gegen eine mit dem jeweiligen Gerät bedruckte Verpackung ausgetauscht.

Allerdings wird der Vorwurf eines Fakes in den Raum geworfen, wenn man sich die Bilder mal etwas genauer anschaut. Insbesondere die Ränder des Smartphones selbst erregen dabei die Aufmerksamkeit. Diese sind auffällig anders und auch unsauber was die Vermutung nahe legt, dass es sich bei den Fotos nur um Fakes handeln könnte, um ein wenig Aufmerksamkeit zu erhalten. Bestärkt wird dies auch durch die Spiegelung auf der Glasscheibe, die man in der Regel nur auf Pressebildern vorfindet.

Solange daher das Smartphone noch nicht offiziell vorgestellt wurde, sollte man die Bilder des Xiaomi Mi5 in dieser Box als nicht echt betrachten.

Preiswertes Highend

Bei den technischen Daten selbst gibt es keine neue Informationen, die nicht sowieso schon bekannt wären. Das 5 Zoll große und mit 2.5D-Glas ausgestattete Display des Xiaomi Mi5 soll eine Auflösung von nur 1.920 x 1.080 Pixel besitzen, was nicht nur niedriger im Vergleich zur QuadHD-Auflösung des Xiaomi Mi Note Pro wäre, sondern ganz der Einstellung von HUAWEI folgt (zum Beitrag). Andererseits wäre mehr bei einem 5 Zoll großen Display auch nicht zwingend nötig, da ein solches Display mit 440 PPI scharf genug ist.

An Leistung würde es für QuadHD zumindest nicht mangeln, denn für die nötige Power sorgt ein Snapdragon 820 Quad-Core-Prozessor mit 4 GB RAM. Der interne Speicher soll sich auf 64 GB belaufen, wobei es keine Informationen gibt, ob dieser im Gegensatz zu seinem Vorgänger Xiaomi Mi4 mit einer MicroSD-Speicherkarte erweiterbar sein wird. Zur weiteren Ausstattung des Xiaomi Mi5 gehören den Gerüchten zufolge eine 16 Megapixel Kamera auf der Rückseite, eine 8 Megapixel Kamera auf der Front und ein Akku mit 4.000 mAh Kapazität. Vorinstalliert sein wird Xiaomi MIUI 7, welches eventuell bereits Android 6.0.1 Marshmallow als Basis nutzen könnte.

Der Fingerabdruck-Sensor ist entgegen früherer Gerüchte nicht als Qualcomm Sense ID im Display verbaut (zum Beitrag), sondern in der physischen Home-Taste des Xiaomi Mi5 unterhalb des Displays.

Unwahrscheinlich ist, dass Xiaomi mit dem Mi5 den Weg in den internationalen Markt wagt, sodass das Smartphone wie bisher auch vorwiegend im asiatischen Raum zu einem noch nicht bekannten Preis verkauft wird. Man kann allerdings davon ausgehen, dass dieser wieder sehr niedrig angesetzt ist und das Xiaomi Mi5 früher oder später bei den ersten Import-Händlern im Angebot auftaucht.

[Quelle: Sina Weibo]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,474 Sekunden