Xiaomi MiBox: Set-Top-Box mit Android für 64 US Dollar

Geschrieben von

In den letzten Jahren holen chinesische Firmen in Punkto Qualität enorm auf, was insbesondere Tablets aus dem Land des Lächelns beweisen. Schon lange gilt nicht mehr zwangsläufig, das chinesische Geräte Elektro-Schrott seien. Vor allem über den Preis wissen die Chinesen zu begeistern, der in der Regel nur ein Bruchteil der Premium-Geräte beträgt, ohne großartig in Sachen Technik zurückstehen zu müssen.

Das Konzept gute und vor allem günstige Hardware anzubieten hat sich im Bereich der Tablets etabliert und greift immer mehr auf andere Bereiche der Unterhaltungstechnik über. Zum Beispiel auf Set-Top-Boxen mit Android, die jeden HDMI-fähigen Fernseher in einen Smart TV verwandeln, wie beispielsweise der MK802. Neu in diesen Bereich vorstoßen will das noch junge Unternehmen Xiaomi, hierzulande für deren sehr attraktive Smartphones bekannt. Leider nicht hierzulande, da sich Xiaomi bisher nur auf den chinesischen Markt konzentriert und das wird wohl noch lange so bleiben.

Aus diesem Grund wird es die MiBox, eine Set-Top-Box mit Android, auch nur in China geben. Der kleine Zwerg wechselt für umgerechnet 64 US Dollar den Besitzer und könnte fast schon als Konkurrenz zu Google TV betrachtet werden. Genaue Angaben zur verbauten Technik gibt es nicht, Xiaomi selbst spricht lediglich von Hardware, die für die Wiedergabe von FullHD-Filmen ausreichend sei. Als Anschlüsse stehen neben HDMI für den Fernseher noch Ethernet zur Verfügung, damit die MiBox Verbindung mit dem Internet aufnehmen kann. Über einen vollwertigen USB-Anschluss mit Host-Funktion können Speichermedien und anderes USB-Zubehör angeschlossen werden. Außerdem liegt der Box eine Remote-Fernbedienung bei.

 

Die Box selbst hat Zugriff auf knapp 30.000 Videos laut Hersteller Xiaomi, wobei nicht klar ist auf welchen Anbieter das Unternehmen dabei setzt. An Videoformaten spielt die Box übrigens RM/RMVB, MKV, TS, FLV, AVI, VOB, MOV, WMV und MP4 mit einer Auflösung von bis zu 1080p ab. Darüber hinaus unterstützt die MiBox Android-Spiele, Plants vs. Zombies ist beispielsweise anscheinend schon vorinstalliert. Und Last but not Least unterstützt die MiBox Douban Music, einen Anbieter für Online-Musik.

[Quelle: Xiaomi | via GSMArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. „…hierzulande für deren sehr attraktive Smartphones bekannt. Leider nicht hierzulande…“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,429 Sekunden