Xiaomi überholt Samsung – In China

Geschrieben von

Xiaomi

Das in China die Uhren im Allgemeinen etwas anders ticken zeigen Hersteller wie Xiaomi immer mal wieder aufs Neue. Der genannte Entwickler von Smartphones und neuerdings auch Tablets hat das geschafft, was ein wenig aufhorchen lässt: Im eigenen Heimatland China konnte das noch vergleichsweise sehr junge Unternehmen den weltweiten Marktführer Samsung ausstechen.

Laut den jüngsten statistischen Zahlen des Marktforschungsunternehmens Canalys hat Xiaomi erstmals mehr Geräte ausliefern können als Samsung, wie das Wall Street Journal berichtet. Zwar gelten die Zahlen nur für China aber dennoch kann man das als Achtungserfolg werten. Ganze 14 Prozent aller im zweiten Quartal 2014 ausgelieferten Smartphones gingen auf das Konto des Herstellers von CEO Jun Lei. Mit jeweils 12 Prozent liegen sowohl Samsung als auch Lenovo und Yulong allerdings in Schlagweite, sodass im aktuellen Quartal durchaus die Sache wieder anders aussehen könnte.

Angesichts von Geräten wie dem Mi4 oder dem MiPad dürfte das starke Wachstum von Xiaomi weiter anhalten, zumal auch weitere Geräte wie das Hongmi und Redmi mindestens ähnlich konzipierte Nachfolger erhalten dürften: Aggressiv kalkulierte Geräte mit ordentlich Technik. Denn gerade die Redmi-Serie – Redmi, Redmi 1S und Redmi Note – sind für das starke zweite Quartal verantwortlich gewesen.

Neben den sehr niedrigen Preisen für sehr gute Hardware ist es vor allem das Geräte-Design und die selbst entwickelte Android-Oberfläche MIUI, welche Xiaomi zu einem solch großen Erfolg aus der Masse der chinesischen Hersteller heraus verholfen haben.

[Quelle: MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,450 Sekunden