Xiaomi verdrängt HTC aus den Top10

Geschrieben von

Xiaomi

Auch wenn HTC das allererste Android-Smartphone bauen durfte und sogar das für viele wegweisende Nexus One, so befindet sich der Hersteller aus Taiwan trotz allem in einem harten Konkurrenzkampf. Vor allem aufstrebende chinesische Unternehmen machen den Großen zu schaffen und das bekommt HTC in einer ganz besonderen Weise zu spüren.

Denn Xiaomi, einer der aktuell aufstrebenden Hersteller aus dem Reich der Mitte, hat sich den neusten weltweiten Verkaufszahlen zufolge an den Taiwanern vorbei geschoben in die Top10 der größten Smartphone-Hersteller. Damit ist der Android-Pionier HTC aus der Liste rausgeflogen, die nun von China zur Hälfte regelrecht dominiert wird. Huawei (dritter Platz), Lenovo (vierter), Coolpad (achter) und ZTE (neunter Platz) werden nun von Xiaomi auf dem sechsten Rang verstärkt. Einzig Samsung führt weiterhin unangefochten an der Spitze mit doppelt so viel ausgelieferten Geräten im Vergleich zum Zweitplatzierten Konzern Apple.

Allerdings darf man an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die chinesischen Hersteller den Großteil ihrer Geräte hauptsächlich im heimischen China verkaufen, dem mit etwa 750 Millionen Mobilfunknutzern größten Markt der Welt. Das wird gerade bei Xiaomi ersichtlich: 97 Prozent aller Smartphones wurden in China verkauft. Bei Huawei beispielsweise sind es nur noch 55 Prozent. Die restlichen 45 Prozent werden außerhalb Chinas verkauft. Auch in Taiwan, dem Heimatmarkt von HTC.

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Mag sein das die Chinesen von den Verkaufszahlen vorbei ziehen ist ja auch kein Wunder wenn man billigmaterialien verwendet kann man auch billig verkaufen und die meisten sind so blöd und kaufen nur billig. Genau das macht aber den Markt kaputt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,562 Sekunden