Xiaomi: Wir expandieren nicht nach Europa

Geschrieben von

Xiaomi

Das chinesische Unternehmen Xiaomi ist bekannt für seine im Vergleich zu anderen Herstellern der gehobenen Oberklasse günstigen Smartphones. Erst kürzlich wurde mit dem Mi4 das neuste Modell für den chinesischen Markt vorgestellt aber was viele Fans enttäuschen dürfte: In Europa wird man noch lange auf die Geräte warten müssen.

Während in den westlichen Märkten wie Europa und Nordamerika vor allem Smartphones zu höheren Preisen erfolgreich sind, schaut es in Asien und ganz besonders China etwas anders aus. Dort sind vor allem die lokalen günstigeren Hersteller beliebt, von denen Xiaomi der Größte ist. Das Unternehmen von Mitgründer und CEO Pei Jun konnte sogar Samsungs ausstechen was die im letzten Quartal verkauften Geräte betrifft (zum Beitrag). Da würde einem eine Expansion in weitere Märkte nicht überraschen, aber ganz so wie es sich manch einer vielleicht erhofft hat wird es leider nicht kommen.

Xiaomi hat andere Prioritäten

Denn was der traurige Grund für Xiaomi-Fans ist: Das Unternehmen hat vorerst kein Interesse für Europa, weswegen auf unabsehbare Zeit in Deutschland keine Xiaomi-Geräte offiziell verkauft werden. Trotz der prominenten Personalie in Form von Hugo Barra (zum Beitrag) – seines Zeichens ehemaliger Vice President für Android-Hardware bei Google – will man sich vornehmlich auf Märkte konzentrieren, wo man ordentliche Wachstumschancen im günstigen Bereich sieht. Und dazu gehört der von Premium-Smartphones geprägte europäische Mobilfunkmarkt nun mal nicht. Stattdessen werden die erst kürzlich neu erschlossenen Märkte sowie Südamerika bedient werden, wie Mitgründer Bin Lin in einer Fragerunde erzählte.

Aber nicht nur Europa wird bis auf weiteres von Xiaomi gemieden: Auch Nordamerika (USA, Kanada) liegt nicht im Interesse des Unternehmens. Dabei könnten die Geräte wie das kürzlich vorgestellte Xiaomi Mi4 (zum Beitrag) oder das MiPad mit seinem Tegra K1 (zum Beitrag) hierzulande den Markt kräftig durcheinander wirbeln, da sie deutlich preiswerter als vergleichbare Smartphones bzw. Tablets. Zumal die MIUI-Oberfläche für das darunter liegende Android sich immer größerer Beliebtheit erfreut, aber das ist eine andere Geschichte.

Also muss man doch seine Hoffnungen auf das nächste Jahr setzen (zum Beitrag).

[Quelle: TabTech]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,443 Sekunden