Xolo X1000: Schnellstes Intel-Smartphone vorgestellt

Geschrieben von

xolo x1000

Als Intel letztes Jahr mit der Medfield-Plattform seinen neuen versuch an Smartphone-Chips vorstellte, war die Fachwelt doch ein wenig erstaunt gewesen. Neben Leistung boten die neuen Chips vor allem dort deutliche Verbesserungen, an denen Intel zuvor noch schwächelte: Der Energie-Effizienz. Nach mehr als einem Jahr kommen langsam immer mehr Smartphones mit Intel-CPUs auf den Markt.

Eigentlich wollte Samsung heute sein neustes Flaggschiff vorstellen, dass wir als Galaxy S4 kennen. Mit einem Dual-Quadcore und einer Spitzenleistung von 1,8 GHz will Samsung nichts weiter als das beste Smartphone mit Android abliefern und den ersten Benchmarks zufolge könnte das in Sachen Leistung durchaus stimmen. Andererseits darf man die Leistung einer Intel-CPU nicht verachten, dass zeigte zuletzt das Razr i von Motorola. Dessen 1,6 GHz schneller Singlecore mit Intels Hyperthreading für einen virtuellen Dualcore, legte in Benchmarks ordentlich los und zog mit durchaus gut bestückten Dualcore-Geräten gleichauf. Insofern machte die Ankündigung des indischen Smartphone-Herstellers Xolo neugierig auf mehr.

Und so ist das Xolo X1000, das neuste Smartphone mit Intel-Innenleben, im indischen Goa vorgestellt worden. Allerdings nicht mit Intels neuer Clovertrail+ Plattform, welche Intel auf dem Mobile World Congress 2013 in Barcelona vorgestellt hat. Stattdessen kommt ein etwas älterer Atom Z2480 Singlecore der Medfield-Familie zum Einsatz, der mit 2 GHz CPU-Takt dennoch ordentlich Gas gibt.

  • 4,7″ HD-Display mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung
  • Intel Atom Z2480 mit 2 GHz
  • 1 GB RAM
  • 8 GB interner Speicher
  • MicroUSB, MicroSD
  • Quadband GSM, EDGE, Singleband UMTS
  • WLAN b/g/n, Bluetooth 2.1, GPS
  • 8 Megapixel Kamera, 1,3 Megapixel Frontkamera
  • 67,6 x 133,9 x 9,1 mm
  • 140 Gramm
  • 1.900 mAh Akku
  • Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich

130314_7_1

Die größte Enttäuschung des Xolo X1000 dürfte wohl neben dem Verzicht auf einen Chip der Clovertrail+ Plattform die schon leicht angegraute Androidversion sein. Denn anstatt dem neueren Android 4.1 Jelly Bean vertraut Xolo noch auf Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich, mit welchem Google damals im Jahre 2011 den großen Design-Neuanfang begonnen hatte. Abgesehen davon ist das Xolo X1000 mit 19.999 indischen Rupien bzw. umgerechnet knapp 284 Euro wieder erfreulich preiswert. Ob das Smartphone allerdings offiziell den Weg nach Europa finden wird ist noch vollkommen unklar. Unklar ist übrigens auch, ob und wenn ja wann es ein Update auf Android 4.1 oder gar 4.2 geben wird.

[Quelle: Pressetext | via AndroidPit]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,430 Sekunden