Xperia i1 Honami: Fotos zeigen 20 MP Kamera und G Lens Granding

Geschrieben von

Sony Mobile Xperia i1 Honami

Was wohl nicht gerade viele für möglich gehalten haben, hat Sony Mobile dieses Jahr mit den neuen Modellen der Xperia-Familie, namentlich dem Xperia Z, Xperia Z Ultra und dem Xperia Tablet Z, geschafft: Ein viel beachtetes Comeback mit einzigartigen Features und einzigartigem Design. Und mit dem Xperia i1 Codename Honami steht bereits der nächste große Kracher in den Startlöchern.

Als Sony Mobile auf der Consumer Electronics Show 2013 in Las Vegas Anfang Januar das Xperia Z vorstellte, war die Überraschung perfekt. Nicht nur ein sehr markantes, kantiges und auffallendes Design verpasste Sony Mobile seinen Smartphones, auch die Wasser- und Staubdichten Gehäuse sowie die markante Power-Taste sind seither das Markenzeichen der Japaner, welches sie selbst beim Xperia Tablet Z genutzt haben. Der letzte große Wurf gelang dem japanischen Smartphone-Hersteller mit dem Xperia Z Ultra, welches verdammt gute Chancen gegen das kommende Galaxy Note 3 hat, ein sehr ernst zunehmender Gegner zu werden.

 

Bestätigung der Kamera

Mit dem Xperia i1 Honami kann Sony Mobile diesen Erfolg mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wiederholen, denn das Xperia i1 wird als eines der ersten seiner Art über eine 20 Megapixel auflösende Kamera verfügen. Das zeigen unter anderem neu aufgetauchte Fotos deutlich, auch wenn das 4:3 Seitenverhältnis bei einer Maximal-Auflösung von 5.248 x 3.936 Pixel zunächst ein wenig verwundert. Zumal die nächstkleinere Auflösung bei 8 Megapixel liegt, wahlweise im 4:3-Format (3.264 x 2.448 Pixel) oder 16:9-Format (3.840 x 2.160 Pixel). Andererseits darf man nicht vergessen, dass es sich bei dem zu sehenden Gerät noch um einen Prototypen handelt, wie der Blick auf die Rückseite des Gerätes verrät.

Denn hier ist die Kamera-Linse nebst dem LED-Blitzlicht zu sehen, das in früheren Gerüchten vermutete Xenon-Blitzlicht wird also definitiv nicht verbaut sein. Das ein Xenon-Blitzlicht allerdings in einem Smartphone machbar ist, zeigte zuletzt Nokia mit dem Lumia 1020 und dessen 41 Megapixel PureView-Kamera. Abgesehen davon ziert rechts von der Kamera-Linse ein Platzhalter die Auflösung der Kamera, was für Prototyp-Geräte Normalität in der Branche ist. Und verrät, dass Sony Mobile sich bei einigen Technologien seiner Profi-Serie für Objektive bedient. Bei dem letzten Foto der kleinen Galerie soll es sich übrigens um ein erstes Beispiel-Foto (verkleinert) der Kamera handeln.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Wohlklingender Name

Denn Objektive der G-Familie sind im Sony-Konzern für die absolute Profiklasse bestimmt, deren Entwicklung bereits zu Zeiten von Konica Minolta begonnen hat. Die Objektive der G-Serie kosten in der Regel Hunderte von US Dollar und mehr. Dennoch wird Sony Mobile solch Spitzentechnologie eher weniger im Xperia i1 Honami verbaut haben, stattdessen wird G Lens eher mit dem Carl-Zeiss-Logo auf Nokia-Geräten vergleichbar sein.

[Quelle: Xperia Fanpage | via Xperia Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,438 Sekunden