Xperia i1 Honami wird 4k-Videos aufnehmen können

Geschrieben von

Xperia i1 Honami wird 4k-Videos aufnehmen können

Die Internationale Funkausstellung dieses Jahr wird wieder verdammt interessant werden, fast schon interessanter als der eigentliche Mobilfunk-Höhepunkt des Jahres namens Mobile World Congress. Denn was wir vermutlich alles an echten Neuheiten zu Gesicht bekommen werden ist schon genial, unter anderem das Xperia i1 Honami von Sony Mobile, welches auf Seiten der Kamera der Knaller werden könnte.

Das Xperia i1 Codename Honami begleitet uns schon längere Zeit, gilt es als das nächste Top-Modell aus Japan. Ob es das Xperia Z tatsächlich als Flaggschiff ablösen wird ist zwar noch nicht ganz klar, das Potential dazu hat es allemal. Zumal es mit derselben Opti-Balance-Designsprache auf den Markt kommen wird und technisch einiges zu bieten hat, insbesondere im fotografischen Bereich. Denn im Xperia i1 Honami verbaut Sony Mobile einen 20,7 Megapixel auflösenden Kamera-Sensor unter dem G Lens Label, was für die besonders guten Profi-Objektive der Sony-Kameras steht. Ob die Bildqualität und die Leistung der Kamera selbst dem gerecht werden, können wir jetzt noch nicht sagen.

 

Bereit für die hochauflösende Fernseh-Zukunft

Was wir aber jetzt schon sagen können ist, dass das Xperia i1 Honami 4K-Videos aufnehmen wird können! Zur Erinnerung: Die 4K-Auflösung sind 4.096 x 2.160 Pixel, während Android 4.3 Jelly Bean lediglich UltraHD mit 3.840 x 2.160 Pixel nativ unterstützt. Jedenfalls verrät das Foto einer chinesischen Powerpoint-Präsentation bzw. bestätigt dieses Foto die Vermutung, die vor einiger Zeit durch einen System-Dump des Xperia i1 aufgestellt wurde. Technisch gesehen ist der vermutete Snapdragon 800 Quadcore dazu in der Lage und das sogar als derzeit einziger Prozessor für Mobilgeräte.

130815_1_1

Überhaupt wird beim Xperia i1 Honami der Fokus von Sony Mobile voll auf das Fotografieren gelegt werden, was man anhand der sehr umfangreichen Optionen der Kamera-App herleiten kann. Selbst Augmented-Reality-Features bietet die Oberfläche der Kamera-App. Die offizielle Präsentation des Xperia i1 Honami selbst wird zur IFA 2013 erartet, welche vom 6. bis 11. September in Berlin auf der Berliner Messe stattfindet. Zur großen Sony-Presseveranstaltung werden zudem die erst kürzlich bekannt gewordenen Aufsteck-Objektive DSC-QX10 und DSC-QX100 erwartet, mit welchen quasi jedes mobile NFC- und WLAN-fähige Gerät zur semi-professionellen Kamera umfunktioniert werden kann. Und die angebliche Mini-Variante des Xperia i1 Honami darf man auch nicht vergessen an dieser Stelle. Die diesjährige IFA wird definitiv wieder spannend.

[Quelle: Esato Forum | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Auf semiprofessionellen Kameras steht beispielsweise Canon 5D oder 7D ‚drauf. Solche Geräte sind sehr robust, liegen super in der Hand, sind in Sekundenbruchteilen einsatzbereit und leisten eine sehr hohe rauscharme Auflösung (selbstverständlich auch RAW) bei hoher Bildrate. Von der aufwändigen Autofocustechnik will ich gar nicht erst anfangen. Die von Profis genutzten Wechselobjektive sind lichtstark, annähernd Verzerrungsfrei mit sehr geringer chromatischer Aberration.

    Ein olles Handy mit Winz-Sensorchen, Winz-Linsensystemchen und Plastikvorsatzlinse ist im Vergleich dazu eher der Kategorie Spielzeug zuzuordnen. Kein ambitionierter Hobbyfotograf oder gar Semiprofi wird auf seine Spiegelreflex verzichten wollen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,422 Sekunden