Xperia V verspätet sich bis Anfang 2013

Geschrieben von

Was HTC letztes Jahr zum Verhängis wurde und Samsung dieses Jahr eher zum Vorteil zu verhelfen scheint, versucht der japanische Konzern Sony mit seiner Mobile-Sparte ebenfalls: Die Vorstellung einer ganzen Armada von neuer Geräte. Die Qual der Wahl ist somit groß und die Produktionskapazitäten sehr gut ausgelastet, was dafür wiederum an anderer Stelle zu Problemen führen kann.

Denn obwohl das Xperia V, Sonys erstes LTE-Smartphone für Europa auf der gut 2 Monate zurückliegenden IFA 2012 vorgestellt wurde, ist selbiges nach wie vor nicht in Deutschland oder Europa erhältlich. Warum das so ist, lässt sich nur erraten, denn Sony Mobile selbst hat sich nicht zu etwaigen Problemen gemeldet. Aufgrund der Probleme muss das Xperia V bis Anfang 2013 verschoben werden, wie die französische Niederlassung des japanischen Konzerns Sony via Twitter mitteilte. Es ist allerdings nicht gesichert, ob der deutsche Marktstart ebenfalls davon betroffen sein wird, die Wahrscheinlichkeit ist allerdings nicht gerade gering.

Aber immerhin ein was kann der Verschiebung abgewonnen werden: Das Xperia V wird zur Markteinführung gut 20 Euro günstiger angeboten werden als ursprünglich geplant (529 Euro statt 549 Euro). Außerdem wird das Smartphone direkt mit Android 4.1 Jelly Bean statt Android 4.0 Ice Cream Sandwich ausgeliefert werden, was wohl die Wartenden ein klein wenig vertrösten soll. Ob Sony damit Erfolg haben wird lässt sich nicht abschätzen, die Gefahr das kaufwillige Kunden in der Zwischenzeit zu einem Smartphone der Konkurrenz greifen steigt dafür umso stärker an. Zumal Sony sich mit dem Xperia V das äußerst lukrative Weihnachtsgeschäft entgehen lässt.

Das Xperia V verfügt über ein 4,3″ HD-Display mit der bekannten Sony-Bravia-Engine, Antrieb ist ein Snapdragon S4 Dualcore mit 1,5 GHz je Kern. Hinzu kommen 1 GB RAM, 8 GB interner Speicher, Quadband LTE, WLAN, Bluetooth, GPS und eine 13 Megapixel auflösende Kamera. Weitere Besonderheit dürfte das IP57-zertifizierte Gehäuse sein, welches das Smartphone unempfindlich gegen Wasserspritzer macht.

[Quelle: Sony Frankreich | via Xperia Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,837 Sekunden