Xperia Z1: Bootloader-Unlock führt zu funktionsloser Kamera

Geschrieben von

Xperia Z1: Bootloader-Unlock führt zu funktionsloser Kamera

Mit dem Xperia Z1 hat der japanische Konzern Sony einmal mehr gezeigt, dass das Unternehmen ab sofort in der Oberliga für Smartphones mitspielen will. Zwar engagiert sich Sony beispielhaft in der Community, gerade was den AOSP-Support betrifft, dennoch legen die Japaner einem hin und wieder auch mal richtig derbe Steine in den Weg, wenn es zum Thema Bootloader Unlock kommt.

Wir alle lieben unsere Smartphones und Tablets mit Android als Betriebssystem, zumindest ist das in der Regel öfters mal der Fall. Manchmal könnten wir allerdings auch Hersteller verfluchen, denn die wenigsten alten Modelle erhalten noch ein Update für aktuelle Android-Versionen und spätestens in diesen Momenten schlägt die Stunde für eine Custom ROM. Allerdings ist dazu meistens ein entsperrter Bootloader notwendig, wofür etliche Hersteller entsprechende Unlock-Programme zur Verfügung stellen. Oder von der Community werden Wege gefunden, das Ganze ohne das Wissen (und den daraus resultierenden Nachteilen) der Hersteller zu bewerkstelligen.

 

Nachteile beim entsperren des Xperia Z1

Sony macht da keine Ausnahme, deren Bootloader sind eigentlich seit Beginn gesperrt und können nur durch zwangsläufige Nachteile offiziell entsperrt werden. Daher findet die Community immer wieder mal Wege, um Xperia-Modelle abseits von Sony zu entsperren, was die sogenannten DRM-Keys der Geräte erhält. Leider ist die Sache beim Xperia Z1 ein wenig komplizierter: Beim Bootloader Unlock werden nicht nur die DRM-Keys des jeweiligen Gerätes gelöscht, auch die Kamera kann danach nicht mehr genutzt werden.

Einzige Möglichkeit diesem Fehler vorzubeugen, ist das sichern der TA-Partition vor dem Entsperren des Bootloaders und nach erfolgreicher „Operation am lebenden Patienten“ diese Partition wieder zurück zu spielen. Denn anscheinend wird eben diese Partition beim Entsperren gelöscht und damit die DRM-Keys des jeweiligen Gerätes. Diese sind übrigens dazu notwendig, damit diverse Sony Apps genutzt werden können und OTA-Updates funktionieren. Für das Xperia Z ist hier eine Anleitung zum Backup der TA-Partition veröffentlicht worden, welche möglicherweise auch für das Xperia Z1 genutzt werden kann.

Wer also vor hat, sein Xperia Z1 zu Rooten und zu entsperren, der sollte sofort nach dem Auspacken seines Gerätes (zum Beispiel morgen nach der Aktion im Berliner Flagship Store) die TA-Partition sichern.

[Quelle: DooMLoRD | via Xperia Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


202 Abfragen in 0,426 Sekunden