Yota Devices hat einen neuen Besitzer

Geschrieben von

yota_devices_highnoonMit seinen Smartphones hatte das in Russland gegründete Unternehmen Yota Devices die Branche um eine Facette erweitert, die durchaus ihre Vorteile hat. Denn das Besondere der Yota Phones ist deren zweites Display auf der Rückseite, welches komplett auf die E-Ink Technik setzt. Nachdem wir vor kurzem bekannt gegeben haben, dass das Unternehmen die komplette deutsche Belegschaft entlassen hatte, scheint nun sich ein Wechsel an der Spitze des Herstellers spezieller Android Smartphone anzubahnen.

Konkret geht es darum, dass das Investment-Unternehmen REX Global Entertaiment Holdings Ltd. mit Sitz im chinesischen Hongkong im großen Stil bei Yota Devices eingestiegen ist. Schon vor etlichen Tagen hat REX Global Entertainment ein Aktienpaket im Wert von über 100 Millionen US-Dollar – umgerechnet etwa 90 Millionen Euro – an dem russischen Unternehmen erworben und damit die Mehrheit von 65 Prozent. Diese gehörten zuvor Telconet Capital, welche damit aus dem Unternehmen aussteigen. MTH Ltd behält seine 10 Prozent und die restlichen 25 Prozent des Unternehmens verbleiben bei der Yota Holding.

Neue Zukunft für Yota Devices

Was genau dies für die Zukunft von Yota Devices und insbesondere dem in der Entwicklung befindlichen YotaPhone 3 bedeutet, ist derzeit noch nicht abzusehen. Vermutlich wird es zunächst weitergehen wie bisher auch, nur das der in Moskau ansässige Hersteller einen neuen Besitzer hat und sich über 50 Millionen US-Dollar für die Entwicklung des besagten YotaPhone 3 freuen darf. Prinzipiell eine gute Sache, denn bei der Vorstellung des YotaPhone 2 in der britischen Hauptstadt London waren wir ziemlich angetan von dem ungewöhnlichen Konzept.

In einer ersten Stellungnahme nach dem Deal hat sich Yota Devices bereits zuversichtlich gezeigt, mit der Unterstützung durch REX Global ein breiteres Publikum ansprechen zu können. Konkret will man den chinesischen Markt mit seinem ungewöhnlichen Smartphone erobern, welches auf der Rückseite ein besonders Energie-effizientes E-Ink Display besitzt. In wie fern Europa in Zukunft bei den Planungen eine Rolle spielt, bleibt abzuwarten. Da jedoch die deutsche Niederlassung geschlossen wurde (zum Beitrag), sollte man sich da lieber keine Hoffnungen machen.

Anfang 2016 will man das YotaPhone 3 vorstellen und das dieses Mal mit der Hilfe von ZTE. Bisher ist bekannt, dass der chinesische Konzern sich sowohl um die Produktion der Geräte als auch um die Entwicklung auf das Android Smartphone abgestimmter Dienste kümmern wird.

Eventuell wird ja mit der Finanzspritze für Yota Devices einer der größten Kritikpunkte der YotaPhones aus der Welt geschaffen: Die Vorstellung mit bereits im Premium-Bereich veralteter Hardware. Ein Punkt der gerade in Verbindung mit dem nicht gerade günstigen Preis der Geräte zum Misserfolg des YotaPhone 2 führte.

[Quelle: REX Global Entertainment (PDF)]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,395 Sekunden