YotaPhone 2: E-Ink-Display ist für alle Apps

Geschrieben von

YotaPhone 2

Gestern Abend wurden vielleicht nicht ganz mit Absicht die finalen technischen Daten des neuen YotaPhone 2 veröffentlicht, einem Smartphone das auf seiner Rückseite ein Touch-fähiges E-Ink Display besitzt. Auch wenn man das Smartphone auf seiner Rückseite bedienen kann, erfolgt das eigentliche Geschehen auf der Vorderseite. Nun gibt es die wichtigen Details noch dazu.

Letztes Jahr wagte sich der russische Hersteller Yota Devices wieder auf den Smartphone-Markt, allerdings dieses Mal mit einem eigenen Android Smartphone. Denn 2008 stellte man in Kooperation mit HTC das HTC Max 4G an, das weltweit erste kommerziell verfügbare WiMAX-fähige Smartphone. Das ist aber Geschichte und letztes Jahr kam das YotaPhone auf den Markt, welches wir unter anderem gleich dreimal verlosen konnten. Mit dem YotaPhone 2 soll nun diese Geschichte mit aktuellerer Technik und neuen Möglichkeiten fortgesetzt werden, was sich wirklich spannend anhört. Aber hier noch einmal die technischen Daten des YotaPhone 2.

  • 5 Zoll AMOLED Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung
  • 4,7 Zoll E-Ink Display mit 960 x 540 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 800 Quad-Core mit 2,2 GHz
  • 2 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher (nicht erweiterbar)
  • WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, GPS/GLONASS, NFC, LTE Cat4 +VoLTE
  • 8 Megapixel Kamera mit LED-Blitzlicht, 2,1 Megapixel Frontkamera
  • 145 Gramm
  • 144,9 x 69,4 x 8,95 mm
  • 2.500 mAh Akku mit Wireless Qi
  • Android 4.4.3 KitKat

Die Highlights des YotaPhone 2

Jedenfalls ist heute die offizielle Vorstellung des Smartphones mit dem E-Ink-Display erfolgt, wie wir schon Mitte November berichtet haben (zum Beitrag). Technisch hat sich seit der ersten Vorstellung Ende Februar zum MWC 2014 nicht viel getan, es kommt noch immer dieselbe Hardware zum Einsatz wie wir gestern Abend berichten konnten (zum Beitrag). Was allerdings neu ist sind die für das E-Ink-Display gezeigten Apps gewesen.

Neben den bereits zum MWC 2014 demonstrierten Apps für Twitter, eBook und Aktienkurse ist unter anderem eine eigene Fitness-App hinzu gekommen. Allerdings hört es da nicht auf: Jede auf dem Snartphone installierte Apps lässt sich mit dem E-Ink-Display nutzen, was kurzerhand YotaMirror genannt und per einfacher Geste aufgerufen wird. Zumal sich das AMOLED-Display in einen speziellen Ruhe-Modus versetzen lässt, womit ausschließlich das E-Ink-Display nutzen lässt. Auf diese Weise wird so einiges an Einergie gespart, da ein E-Ink-Display bekanntlich nur dann Energie verbraucht, wenn sich der Inhalt verändert.

Verfügbar ist das neue YotaPhone 2 ab sofort in über 20 Ländern weltweit, darunter auch Deutschland. Kosten wird das ganz besondere Android Smartphone ohne Vertrag 699 Euro und ist unter anderem erhältlich bei Congstar. Der erste YotaPhone Store wird übrigens heute in London offiziell eröffnet und Android 5.0 soll möglichst bald erscheinen.

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,475 Sekunden