YotaPhone 2 wird wohl zum MWC 2014 vorgestellt

Geschrieben von

Yota Devices YotaPhone 2 zum MWC 2014

Ende des letzten Jahres wurde mit dem YotaPhone ein äußerst interessantes Smartphone aus Russland vorgestellt, dass zum MWC 2014 mit dem YotaPhone 2 möglicherweise schon seinen Nachfolger erleben kann. Die Kern-Features des Smartphone bleiben natürlich erhalten, denn so ein E-Ink-Display hat unbestreitbar seine Vorteile.

E-Ink ist schon eine wirklich feine Sache. Die als „digitale Tinte“ bezeichnete Technologie ist eine der Energie-sparsamsten Entwicklungen für Displays überhaupt, da lediglich zum Ändern des Bildschirminhaltes Energie benötigt wird, ansonsten kann man aus einem Gerät mit E-Ink-Display problemlos den Akku entnehmen. So toll die Vorteile auch sein möglichen, die Nachteile für den Einsatz in einem Smartphone sind zu groß. Nur Schwarz-Weiß und einschläfernd langsam in Sachen Bildwechsel. Erst das Anfang Dezember 2013 vorgestellte YotaPhone brachte die Technologie in den Smartphone-Markt.

 

Mögliches YotaPhone 2 angeteasert

Wie die Kollegen bei ComputerBase nun berichten, könnte mit dem YotaPhone 2 der Nachfolger schon zum MWC 2014 vorgestellt werden. Was der russische Hersteller Yota Devices beim YotaPhone 2 alles ändert geht aus einer entsprechenden Ankündigung zwar nicht hervor, einige Vermutungen lassen sich dennoch aufstellen. Beispielsweise dürfte mit großer Wahrscheinlichkeit das einzigartige E-Ink-Display auf der Rückseite wieder Anwendung finden, was die Ankündigung selbst impliziert. Weiterhin dürfte das YotaPhone 2 mit einem besseren LTE-Modem ausgestattet sein (LTE Cat4 mit 150 Mbit/Sekunde?) sowie die Funktion für einen WiFi Hotspot liefern.

Yota Devices YotaPhone 2 Teaser

(Draufklicken zum Vergrößern)

Was allerdings fast noch wichtiger wäre, sind Apps die vom rückseitigen E-Ink-Display des möglichen YotaPhone 2 Gebrauch machen. Bisherige Beispiele von Yota Devices sind ein eBook Reader gewesen und schnelle Notizen, die sich auch bei leerem Akku noch betrachten lassen. Vielleicht hat das YotaPhone 2 ja auch ein wenig neuere Hardware im Inneren oder andere Verbesserungen, die das Gesamtpaket interessanter (sprich preiswerter) für ein breiteres Publikum machen? Denn mit 499 Euro UVP war das durchaus innovative Smartphone nicht gerade ein Schnäppchen für das Gebotene.

Was würdet ihr euch überhaupt für ein mögliches YotaPhone 2 so an Upgrades wünschen?

[Quelle: ComputerBase]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,399 Sekunden