YouTube Gaming – Googles neuer Gegenspieler für Twitch

Geschrieben von

YouTube Gaming

Gaming nimmt im Internet eine stetig wachsende Stellung ein und genau darauf reagiert Google beziehungsweise YouTube nun mit dem neuen Streaming-Angebot namens YouTube Gaming. Denn wenn man schon Twitch nicht übernehmen konnte, dann zieht man halt einen eigenen Dienst hoch. Und damit dieser konkurrenzfähig ist, bietet man gleich noch ein paar Besonderheiten.

Streaming-Dienste gibt es im Internet in großer Zahl, die Millionen von Nutzer haben. Twitch jedoch ragt aus dieser Masse heraus: Der Dienst hat sich auf das Streamen von Videospielen aller Art spezialisiert und dadurch das Interesse von Internetkonzernen geweckt. Einst wollte Google Twitch übernehmen, allerdings hat Amazon unerwartet den Zuschlag erhalten (zum Beitrag), weshalb YouTube Gaming entstanden ist. Damit geht Google nun wie zu erwarten in direkte Konkurrenz zu Twitch.

Das macht YouTube Gaming anders

Natürlich steht bei dem neuen Angebot das Streamen von Videospielen, Live-Matches und so weiter im Vordergrund, aber YouTube Gaming will mit kleinen Details die Nase in diesem riesigen Markt vorne haben. Das fängt schon mal damit an, dass der Katalog zum Start über 25.000 Spiele umfasst, die jede für sich eine eigene Seite innerhalb des Streaming-Angebots besitzen. Dort werden Live-Streams, Lets Plays, HowTos und was es nicht sonst noch so zum Thema Gaming gibt direkt verfügbar sein.

Diese Kanäle kann man bei YouTube Gaming wie von YouTube her gewohnt abonnieren, sodass man auch ja nichts verpassen kann von seinen Lieblingsspielen. Im Unterschied zu Twitch sollen bei YouTube Gaming allerdings alle Inhalte dauerhaft verfügbar sein: Das Vorbild löscht mittlerweile User-Inhalte, die älter als 60 Tage sind. Realisiert wird das wohl dadurch, dass die Live-Streams kurzerhand in einfache YouTube-Videos konvertiert und bereitgestellt werden. Übrigens kann man bei aktiven Live-Streams auch an eine vorherige Stelle zurückspulen und von da an ganz normal weiterschauen, ohne das man großartig warten muss.

Neue Spiele besonders einfach entdecken

Zusätzlich kann man in seinem eigenen Bereich Spiele angeben, die man besonders gerne spielt. Anhand dieser Angaben soll das System ähnliche Spiele finden und vorschlagen können, ohne das man mit Musikvideos und anderen weniger relevanten Videos behelligt wird, wie es mitunter bei YouTube selbst der Fall ist. Hinzu kommt, dass YouTube Gaming eine flüssige Wiedergabe mit 60 Frames pro Sekunde unterstützt, eine sehr niedrige Latenz besitzen soll und Streams nicht erst einige Zeit im Voraus geplant werden müssen.

Natürlich wird es auch eigene Apps für Android Smartphones und Android Tablets geben, mit deren Hilfe die komplette Bandbreite des Streaming-Dienstes genutzt werden kann. Zur E3 2015 will Google respektive YouTube weitere Details nennen, aber eine Sache ist schon jetzt bekannt: Der Start von YouTube Gaming erfolgt im Sommer leider vorerst nur in den USA und Großbritannien. Ob und wann weitere Länder wie Deutschland folgen, ist derzeit nicht bekannt.

Übrigens: Auf der Landing-Page kann man ein kleines Knobel-Spielchen mit dem Herz-Logo spielen.

[Quelle: YouTube Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,487 Sekunden