YouTube: Player-API für Android-Apps

Geschrieben von

YouTube ist der Branchenführer bei Online-Videoportalen und auf vielen Smartphones sowie Tablets vorinstalliert. Während hierzulande noch mit der GEMA und anderen Musikverlagen herumgestritten wird, zeigte Google auf der hauseigenen Entwicklermesse Google I/O 2012 abseits von Android 4.1 Jelly Bean einige andere Neuerungen.

Eine Neuerung von größerer Bedeutung ist eine neue API für YouTube. Mobile Geräte mit Android können zwar seit einiger Zeit YouTube entweder per YouTube-Client oder per Website erreichen und darauf bereitgestellte Videos wiedergeben, dennoch will sich Google nun verstärkt Drittentwicklern öffnen. Demnächst wird die neue YouTube Player-API für interessierte Entwickler freigegeben, dessen Kompatibilität alle wichtigen Androidversionen umfassen wird. Von Android 4.1 Jelly Bean bis Android 2.2 Froyo reicht die Unterstützung.

Mit der API können Apps von Drittanbieter auf YouTube zugreifen und Videos in der eigenen App wiedergeben. Das wird vor allem für Apps diverser Foren und Blogs von Interesse sein, denn bei YouTube verlinkte Videos mussten bisher mit dem YouTube-Client oder halt dem Browser abgespielt werden. Künftig entfällt dieser Umweg und die Videos können in der App direkt abgespielt werden. Abgesehen davon ist der Einsatz dieser API eher fragwürdig.

Und jetzt seid ihr gefragt: Würdet ihr solch ein Angebot mit Freuden annehmen oder ist die aktuelle Situation ausreichend? Welche möglichen Einsatzgebiete seht ihr denn noch für diese API? Teilt uns eure Meinungen in den Kommentaren mit.

[Quelle: Google (YouTube) | via PocketNow]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,425 Sekunden