Zikk: Android per Remote einstellen über zweites Smartphone

Geschrieben von

130729_7

Auch wenn mittlerweile bald eine satte Milliarde Geräte mit Android als Betriebssystem im Umlauf sind und Smartphones sich nach wie vor wie bekloppt verkaufen, gibt es sie noch immer: Smartphone-Einsteiger oder Umsteiger von anderen Plattformen hin zu Android. Und wenn man selbst sich mit Android auskennt, kann man ja mal dem Neueinsteiger bzw. Umsteiger ein paar Einstellungen tätigen.

Insbesondere Umsteiger von einfachen Handys oder Feature Phones könnten von der Vielfältigkeit eines Smartphones nahezu erschlagen werden und da ist eine gewisse führende Hand eines Kenners eine gern gesehene Hilfe. Aber ihr kennt das vermutlich auch, dass ihr gerade irgendwas anderes macht und keine Lust habt das Haus zu verlassen oder Besuch zu empfangen. Zumal wenn sich der Hilfesuchende am anderen Ende der Stadt befindet oder gar etliche Hunderte Kilometer weit weg wohnt. In solchen Momenten wäre der Remote-Zugriff auf das einzurichtende Smartphone eine tolle Alternative.

Mit TeamViewer QuickSupport gibt es zwar eine Lösung für genau solche Fälle, jedoch mit einer nicht ganz unerheblichen Einschränkung: Das Tool funktioniert nicht mit jedem Android-Gerät und da auch nur mit offiziellen Stock ROMs, Custom ROMs und modifizierte Stock ROMs bleiben Außen vor. Aber es naht bereits eine Alternative mit dem Namen Zikk in großen Schritten.

 

Einrichtung per Fernzugriff

Zikk selbst muss natürlich auch erst einmal auf beiden Android-Geräten installiert sein, für mindestens diesen Schritt muss man also zugegen sein, sofern man das dem Hilfesuchenden nicht zu traut. Ist diese Voraussetzung jedoch erfüllt, reicht eine funktionierende Datenverbindung via UMTS/HSPA oder WLAN schon aus. Der Hilfegebende kann via Zikk übrigens folgende Dinge per Remote-Zugriff auf dem Remote-Gerät ausführen:

  • Installation und Deinstallation von Apps
  • Kontaktdetails bearbeiten
  • Erinnerungen und Alarme erstellen
  • Mit WLAN-Netzwerken verbinden
  • Anzeige- und Toneinstellungen ändern
  • Und vieles mehr

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Wer sich nun Gedanken wegen der Verbindung macht, den können die Entwickler von Zikk beruhigen: Die Verbindung zwischen beiden Android-Geräten erfolgt auf verschlüsselter Basis, sodass persönliche Daten und dergleichen sicher sind während einer Remote-Verbindung. Allerdings befindet sich die Zikk-Software noch in der Beta-Phase, sodass durchaus der eine oder andere Fehler noch auftreten kann (und vermutlich auch wird). Minimum ist übrigens Android 2.2 Froyo, die Unterstützung für Android-Tablets wollen die Entwickler sobald wie möglich nachreichen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
TeamViewer QuickSupport
Entwickler: TeamViewer
Preis: Kostenlos
[Quelle: Zikk | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


229 Abfragen in 0,923 Sekunden