ZTE Nubia Z5: Dünner als iPhone 5, technisch deutlich besser

Geschrieben von

Bereits auf dem MWC 2012 Ende Februar in Barcelona gaben sich die chinesischen Konzerne ZTE und Huawei kampfeslustig. Nicht nur erfolgreich will man in der Highend-Klasse der Smartphones mitmischen, ZTE und Huawei wollen zudem mindestens in die Top3 der Smartphone-Hersteller aufsteigen. Während die ersten Ansätze schon richtig gut waren fehlte es vor allem an einem: Die Verfügbarkeit im Westen.

ZTE steht zumindest kurz vor dem Ziel, denn der chinesische Konzern hat aktuell den vierten Rang in den weltweiten Top5 der Smartphone-Hersteller. Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein bis auch Research In Motion (RIM) von den Chinesen überflügelt wird. Damit das gelingt kommt das erste richtige Highend-Modell der Chinesen auf den Markt, welches nur so vor Superlativen glänzen will.

Wie die Konkurrenz bei Sharp und HTC, vertraut das Designer-Smartphone Nubia Z5 (mit Design-Anleihen von HTC) auf topaktuelle Technik. Neben einem 5″ FullHD Display mit der riesigen Auflösung von 1.920 x 1.080 werkelt im Inneren des Flachmanns ein Quadcore unbekannter Herkunft. Als wahrscheinlich dürfte ein Snapdragon S4 Pro gelten, wie er beim ab morgen erhältlichen Nexus 4 zum Einsatz kommt. Des Weiteren ziert die Rückseite eine Kamera mit satten 13 Megapixel Auflösung. Das Gehäuse wird zudem aus einem Guss sein und flacher als das iPhone 5 ausfallen. Das zusammen mit einem Quadcore SoC macht das Nubia Z5 wahrlich äußerst interessant.

Weitere Details zur Ausstattung hat ZTE bisher nicht verraten, sodass wir uns wohl noch bis zum Marktstart des Gerätes gedulden müssen. Dieser ist allerdings nicht mehr so fern, denn noch im Dezember soll das Nubia Z5 in den Handel kommen. Damit könnte ZTE in direkte Konkurrenz zu Sharp treten, denn die Japaner wollen ihr Aquos SH930W ebenfalls im Dezember in den russischen und asiatischen Handel bringen. Wenn dann noch HTC mit einer europäischen Ausgabe des J Butterfly bzw. Droid DNA kommen sollte, dürfte der Kampf um Marktanteile in diesem doch recht riskanten Marktsegment interessant ausfallen. Zumal selbst im Heimatland die ersten Konkurrenten in den Startlöchern stehen.

[Quelle: GizChina | via TalkAndroid]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,458 Sekunden