ZUK Z1 Nachfolger mit dem ZUK Mini bereits bei Lenovo Tochter in Planung?

Geschrieben von

ZUK Z1

Nicht immer muss es ein Smartphone der technisch und preislichen Oberklasse sein, denn auch günstige Geräte wie das ZUK Z1 können mit einer hervorragenden Ausstattung und einem Betriebssystem wie Cyanogen OS aufwarten und so bei dem Käufer punkten. Das Tochterunternehmen von Lenovo hatte mit seinem ersten Android Smartphone große Erfolge feiern können und schon bald steht eventuell das nächste Gerät an. Diesmal wird es aber hauptsächlich Kunden der kleineren Displays ansprechen.

Da es noch keine Hinweise auf einen möglichen Namen gibt, scheint die vorläufige Bezeichnung als ZUK Mini gar nicht so verkehrt. Denn Mini wird es in vielerlei Hinsicht werden wie die Kollegen von GizChina in Erfahrung bringen konnten.

Die größten Neuerungen beziehen sich dabei wie es für ein Mini-Smartphone zu erwarten ist auf das verbaute Display und den Prozessor. So wird das kleinere Smartphone ein nur noch 4,7 Zoll großes Display besitzen, welches mit 1.280 x 720 Pixel auflösen soll. Für die nötige Power sorgt ein Helio P10 aus der Fertigung von MediaTek. Mindestens zwei Varianten des ZUK Mini sind wohl geplant: Ein Standard-Modell mit 2 GB RAM nebst 16 GB internem Speicher und eine in letzter Zeit in China fast schon übliche Premium-Variante mit 3 GB RAM und 32 GB internem Speicher.

Sicherheit auch im ZUK Mini

Vom aktuell einzigen Smartphone des Unternehmens übernimmt das ZUK Mini den Fingerabdruck-Sensor. Unklar ist lediglich, ob dieser weiterhin unter dem Display bleibt oder ob er auf die Rückseite wandert. Als Betriebssystem wird natürlich Android vorinstalliert sein, bei dem es sich um eine mehrsprachige Version mit der ZUK UI handelt. Ob dieses auch so nach Europa kommt oder ob wie im Fall des ZUK Z1 das internationale Modell mit einem vorinstallierten Cyanogen OS ausgestattet wird (zum Beitrag), können die Kollegen nicht sagen.

Ebenso wenig gibt es Details zur restlichen verbauten Hardware wie Kamera, Akku oder den verbauten Funk-Technologien. Bekannt ist lediglich, dass das Android Smartphone im Laufe der kommenden Monate offiziell vorgestellt werden soll.

Ohne Cyanogen OS?

Angesichts des ersten Modells werden die Erwartungen relativ hoch sein, was die Preisgestaltung anbelangt. Glaubt man jedoch den bisherigen Erfahrungen bezüglich des Z1, dann wird Cyanogen Inc. nicht mit an dem ZUK Mini arbeiten.

Zum einen sprechen dafür der Prozessor von MediaTek, welcher bisher nicht von dem auf Android basierenden Betriebssystem unterstützt wird und die vielen kleinen Fehler, welche Cyanogen OS 12.1 auf dem ZUK Z1 haben soll. Insbesondere der Mangel an Updates die sich um bekannt Probleme kümmern wird von einigen Kunden stark kritisiert.
Schaut man sich im Gegensatz dazu die Bewertungen des Gerätes bei Amazon an, scheint es eher das genaue Gegenteil zu sein.

Dennoch bleibt es fraglich, ob das ZUK Mini mit der eigenen Hersteller-Oberfläche international vermarktet wird. Es gibt derzeit nur wenige Modelle die ein besseres Preis-Leistungsverhältnis bieten können. Zumal es auch schon erste Gerüchte zum Nachfolger des Z1 gibt: Dem ZUK Z2 mit seiner drehbaren Kamera (zum Beitrag).

[Quelle: GizChina]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


161 Abfragen in 0,351 Sekunden