Zweite Generation des Nexus 7 mit Qualcomm-Quadcore?

Geschrieben von

nexus_7_new

Als Google letztes Jahr während der Google I/O ein Tablet vorstellte, ahnte zum damaligen Zeitpunkt kaum jemand etwas von dem durchschlagenden Erfolg, den Google respektive ASUS mit dem Tablet haben werden sollten. Überhaupt eröffnete die Antwort Google’s auf das Kindle Fire von Amazon den Preiskampf der kleinen Tablets, dem sich selbst Apple beugen musste.

Denn für knapp 200 Euro gibt es schon ziemlich viel Tablet für recht wenig Geld. So besitzt das Nexus 7 ein namensgebendes 7″ großes HD IPS Display mit der scharfen Auflösung von 1.280 x 800 Pixel, die von 1 GB RAM, 16 GB Speicher und eine sehr gute Verarbeitung komplettiert werden. Und damit das Android 4.1 Jelly Bean ordentlich läuft, schlägt als vierfaches Herz ein Tegra 3 von Nvidia in einer günstigeren Variante, damit Google und ASUS den Preis von 199 Euro überhaupt erreichen können. Oder vielleicht nicht doch lieber für 50 Euro mehr den doppelten Speicher, sprich 32 GB haben?

Wie dem auch sei mehren sich nun langsam die Gerüchte zum nächsten Nexus-Tablet, dass mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zur Google I/O 2013 vorgestellt werden wird, dann natürlich standesgemäß mit der nächsten Androidversion Key Lime Pie. Das Sahnestück der zweiten Generation des Nexus 7 dürfte dabei erneut das Display werden, denn dieses löst mit sage und schreibe 1.920 x 1.080 Pixel auf. Nur was dieses Mal als Antrieb drinstecken wird, ist noch reine Spekulation. Allerdings mehren sich die Informationen, dass ein Snapdragon S4 Pro Quadcore von Qualcomm im Nexus 7 Reloaded verrichten könnte, wofür mehrere Gründe sprechen:

  • Geringere Anschaffungskosten, da CPU und 3G/4G-Modem auf einem Chip aus demselben Haus
  • Günstigere Stückpreise im Vergleich zum Tegra 4 von Nvidia
  • Optimierung der Logistik
  • PIN-kompatibles Hardware-Interface
  • Bereits Erfahrung mit dem SoC durch das Nexus 4 von LG

Wie man sieht, spricht mittlerweile einiges für Qualcomm, zumal die ersten Benchmarks des Tegra 4 auch nicht sonderlich rosig aussahen. Qualcomm selbst ist sogar so selbstbewusst und behauptet, dass selbst der Snapdragon S4 Pro den neuen Tegra 4 schlagen kann. Zwar kann man Letzteres erst dann mit Sicherheit behaupten, wenn erste Benchmarks unter gleichen Bedingungen mit finalen Geräten durchgeführt wurden. Insofern warten wir einfach mal die Google I/O 2013 ab.

[Quelle: Tech Trader Daily | via UnwiredView]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,476 Sekunden