Dell Stack mit Windows 10 Mobile erneut auf einem Bild aufgetaucht

windows-surface-phone-flashnews-3Erst vergangene Woche hatten wir über ein Foto berichte, auf dem unter Umständen ein mögliches Surface Phone abgebildet sein sollte. Kurze Zeit später enttarnte der Whistleblower das Smartphone als ein Dell Stack, bei dem es sich um ein eingestelltes Continuum Projekt gemeinsam mit Intel handelte. Heute gibt es nun ein neues Bild des Windows 10 Mobile Smartphone in einem Dock, welches erneut für Verwunderung sorgt.

Dell Stack mit Windows 10 Mobile

Bei dem Dell Stack handelte es sich um ein ambitioniertes Projekt in Zusammenarbeit mit Dell, Intel und Microsoft. Ziel war es ein Windows 10 Mobile Smartphone auf den Markt zu bringen, welches mit einer Intel Core m3, m5 vPro und m7 vPro CPU der aktuellen Kaby Lake-Generation basieren und im angedockten Zustand einen Zugriff auf Desktop-Apps auf Basis der x86-Architektur bieten sollte.

Wie wir heute wissen hat sich Intel mehr oder weiniger aus dem Smartphone Geschäft verabschiedet, sodass auch die Arbeiten an einem möglichen Windows 10 Mobile Device eingestellt wurden.

Warum Evan Blass, der gemeinhin als zuverlässiger Lieferant für vorzeitige Veröffentlichungen bekannt ist, heute nun ein neues Bild des Dell Stack Smartphone in einem Dock liefert, ist bis dato ungeklärt.

Kommt das Dell Stack Smartphone am Ende doch noch?

Auf diesem Bild, welches allen Anschein nach ein professionelles Presse-Rendering von Microsoft oder Dell ist, sieht man nun auch erstmalig das Dell Logo. Neben dem Windows 10 Mobile Betriebssystem, sticht auch das Datum – der 13. November – ins Auge. Derartige Daten auf dem vermeintlichen Homescreen geben in der Regel das Release Datum bekannt, was in dem Fall mit dem morgigen Sonntag doch etwas ungewöhnlich wäre. Aber das Smartphone zeigt eh den Dienstag an, also stimmt das Ganze eh vorn und hinten nicht.

Durchaus denkbar, das Dell nun auf Druck von Microsoft ein solches Windows 10 Mobile Smartphone veröffentlicht, welches auf dem alten Dell Stack Skizzen basiert. Man kann jedoch nur hoffen das man von den alten Planungen eines 6,4 bis 7 Zoll großem Display abgekommen ist, da es dann doch eher ein Tablet, als denn ein Smartphone wäre. Doch auf dem Bild ist eindeutig ein mobile Verbindung zu erkennen.

Im schlechtesten Fall hatte Evan Blass einfach nur Langeweile und sich so seines alten Materials entledigt.

[Quelle: Evan Blass]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Sagt uns eure Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares