HTC gibt erste Update-Pläne zu Android 9 Pie bekannt

Als hätte der taiwanische Hersteller HTC unsere Frage zu den ausbleibenden Updates auf Android 9.0 Pie gelesen, liefert man heute eine Antwort. Erste Smartphones, wie das HTC U11, U11+ und U12 sollen bereits in Kürze ein OTA-Update erhalten.

Auf Druck der Community sah sich HTC heute genötigt ein erstes Feedback zur Frage um ein mögliches OTA-Update (Over the Air) auf Android 9.0 Pie abzugeben. Leider war die Antwort nicht so ausführlich, wie sie uns Samsung anhand einer Liste bereits im Dezember 2018 lieferte.

Nachdem bereits ein Tweet über ein Update für das HTC U11+ und U12+ wieder gelöscht wurde, werden wir heute erneut informiert. Zusätzlich zeigt sich jetzt auch die Ankündigung für Android 9.0 Pie für das HTC U12. Etwas lapidar informiert HTC, dass man dabei ist das OTA-Update zu finalisieren. Ausgeliefert wird im zweiten Quartal 2019.

Das kann im optimalen Fall bereits im Monat April passieren, umgekehrt aber auch bedeuten, dass ihr erst Ende Juni 2019 Android Pie auf eurem HTC-Smartphone empfangt.

Andere Hersteller bei Android 9.0 Pie schneller

Angesichts der Tatsache, dass andere Hersteller da bedeutend weiter sind und Android 10 Q bereits in den Startlöchern steht, weit entfernt von früheren Leistungen. Ich erinnere mich an Zeiten, da war HTC bei der Android-Präsentation von Google vor Ort und kündigte kurzfristige Updates an. Seinerzeit machte das taiwanische Unternehmen die Dauer nur davon abhängig, wann HTC von Google beliefert wird. Diese Zeiten sind wohl vorbei.

[Quelle: Twitter]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares