Oppo mit faltbaren Smartphone zum MWC 2019?

Oppo hat am 23. Februar nach Barcelona zum MWC 2019 geladen. Neben den bereits verkündeten 10-fachen optischen Zoom, erwarten Experten ein neues Android-Smartphone. Zur Auswahl steht der Nachfolger des Find X oder ein Smartphone mit faltbaren Display.

 

Samsung hat bereits in Paris darauf aufmerksam gemacht, dass das Unternehmen neben der Galaxy S10 Serie, am 20. Februar in San Francisco ein Smartphone mit faltbaren Display zeigen werde. Vermutlich das „Jubiläums-Smartphone„, anlässlich der 10-Jahre Galaxy-Serie. Auch über Motorola hört man von einem faltbaren Display, welches in einem Smartphone erscheinen soll und aussieht wie ein RAZR-Klapphandy. Da würde es nicht verwundern, wenn auch Oppo – das OnePlus Schwester-Unternehmen – am 23. Februar – im Sofia Hotel – ein faltbares Smartphone zu zeigen hätte.

Zumindest stellt der chinesische die gesamte Aufmerksamkeit sicher, da der Event bereits am Samstag und nicht am Sonntag wie alle anderen Hersteller, stattfindet. Ebenfalls könnte es als kleiner Seitenhieb missverstanden werden, das die Einladung mehrfach „gefaltet“ wurde. Weiterhin lädt Oppo nicht zu einer schnöden Präsentation ein, nein hier heißt es „Oppo 2019 Innovation Event“.

Zeitlich würde aber auch gut der Nachfolger des motorisierten Slider-Smartphone – dem Find X – ins Programm passen. Hier wurde von vielen der elektrische Hub bemängelt, der entgegen der magnetischen und manuellen Technologie, wesentlich anfälliger für einen Verschleiß ist.

Oppo kommt mit großen Schritten nach Europa

Der chinesische Hersteller ist durchaus ein interessantes Unternehmen, da beispielsweise das R19 gemeinhin als Vorschau für das OnePlus 7 gilt. Der Hersteller hat mit seiner Präsentation des Find X im Pariser Louvre schon seine erste Duftmarke in Europa hinterlassen. Neben Xiaomi ein weiterer Smartphone-Hersteller, der Deutschland als neuen Absatzmarkt für sich entdeckt hat.

[Quelle: PocketNow | via Mobiflip]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares