Samsung hat noch Galaxy S7 und S7 edge Smartphones zu verkaufen!

Kurz gespart: Lang ist es bis zum MWC 2017 in Barcelona nicht mehr hin, sodass auch schon alle großen Hersteller zu einer Pressekonferenz geladen haben, bis auf Samsung. Von denen weiß bis dato noch niemand ob das Galaxy S8 zum MWC oder erst im April in New York präsentiert wird. Zumindest fährt das Unternehmen nun wieder eine Aktion, welche den Abverkauf des Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 edge vorantreibt.

Zumindest wenn man ein Freund der virtuellen Realität und 360 Grad Aufnahmen ist. Denn wer sich für die schicke Samsung Gear 360 Grad Kamera (zum Test) und der dazu passenden Gear VR-Brille interessiert hat, musste bis dato satte 448 Euro auf die Ladentheke legen. Das könnte sich nun mit der vom 24. Januar bis 6. Februar gestarteten “Rundumpaket 360° Spaß” Aktion ändern.

Nur beim Kauf eine Samsung Galaxy S7 oder S7 edge

Denn dann braucht es bei dem Kauf eines Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 edge (und so schließt sich nun der Kreis) nur noch 99 Euro Aufpreis um stolzer Besitzer des Android Smartphone, zuzüglich der Gear VR-Brille und der Gear 360 Grad Kamera zu werden.

Wer jetzt ein wenig enttäuscht aus der Wäsche schaut, da er sein Samsung Galaxy S7 oder Galaxy S7 edge aktuell in einer Vertragsverlängerung bekommen würde – kein Problem. Könnt ihr den Deal innerhalb des Aktionszeitraum deichseln, so partizipiert ihr auch von der Vergünstigung. Einfach dann euer Galaxy S7 bei der Samsung Online-Registrierung bis spätestens 21.02.2017 eintragen und ihr erhaltet einen Gutschein-Code, welchen ihr bis zum 23.04.2016 im Samsung Online Shop für den Kauf der VR-Brille und 360 Grad Kamera einlösen könnt.

Aber! Samsung informiert dass die “Rundumpaket 360° Spaß” Gutscheincodes auf 20.000 limitiert sind.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares