Video eines funktionierenden iPhone 6 aufgetaucht

Da am 9. September bereits die offizielle Vorstellung des iPhone 6 erfolgen soll, nehmen dieser Tage neue Details, Gerüchte und andere Informationen zum kommenden Apple-Smartphone exponentiell zu. Allerdings hätte wohl kaum jemand damit gerechnet, dass es schon jetzt ein Video des Gerätes gibt, in welchem dieses voll funktionstüchtig zu sein scheint.

Aber genau das ist der Fall und einmal mehr stammt das Video aus einer in den letzten Wochen sehr Leak-freudigen Quelle: Dem russischen Unternehmen zur Veredelung von Smartphones Feld & Volk. Woher genau das Modell stammt ist nicht bekannt. Laut den eigenen Informationen des Unternehmens wurde das funktionierende iPhone 6 aus zahlreichen einzelnen Bauteilen selbst zusammengebaut, die das Unternehmen auf welchem Wege auch immer erhalten habe. Manch einer geht sogar davon aus, dass ein „Mittäter“ im für die Produktion des Apple-Smartphones zuständigen Foxconn-Werk eines der Seriengeräte herausgeschmuggelt haben könnte.

iPhone 6 in bewegten Bildern

Ein paar Zweifel an der Echtheit des Gerätes erweckt das Video dennoch. Viel in Aktion ist zum einen nicht zu sehen, da lediglich der „Connect to iTunes“ Screen zu sehen ist und das mit dem alten bläulichen iTunes-Logo (Mac OS X Mavericks) anstelle des neuen roten Logos (Mac OS X Yosemite). Auch wenn Apple noch kräftig mit der Fertigstellung von iOS 8 beschäftigt ist, hätte zumindest eine aktuelle Beta-Version auf dem Smartphone installiert sein können. Übrigens ist die leicht herausstehende Kamera recht gut zu sehen bestätigt damit was bisher vermutet wurde (zum Beitrag). Vorausgesetzt das zu sehende iPhone 6 ist wirklich echt.

Abgesehen von diesem Video gibt es noch weitere Neuigkeiten rund um das Apple-Smartphone, dass dieses Jahr in gleich zwei Größen erscheinen soll. Namentlich sind es neue Fotos von Hardware-Komponenten die einen Blick auf verbaute Chips geben und eines bestätigen sollen: Neben dem 64-Bit fähigen Apple A8 Prozessor wird das iPhone 6 tatsächlich erstmals NFC unterstützen sowie schnelleres LTE. Wird sich natürlich am 9. September zeigen (zum Beitrag), ob all das wirklich stimmt.

iPhone 6 NFC-CHipiPhone 6 NFC-CHip

Anhand der dieses Mal ziemlich gut zu erkennenden Seriennummern ist die Echtheit der Chips bestätigt. Damit wird das iPhone 6 einen NFC-Chip des niederländischen Herstellers NXP besitzen. Wofür genau der Chip genutzt werden kann ist noch rein spekulativ aber schon länger hält sich das Gerücht, dass Apple in den Markt für mobiles Bezahlen einsteigen will. Abgesehen davon ist ein Qualcomm MDM9625M LTE-Modem verbaut, was zwar kein LTE Cat6 mit bis zu 300 Mbit/Sekunde erlaubt, aber immerhin steigt die maximale Downloadgeschwindigkeit auf 150 Mbit/Sekunde bzw. LTE Cat4 an.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares