Xiaomi ist ohne Smartphone Gewinne trotzdem happy

xiaomi-flashnewsKurz Geld verbrannt: Will man dem globalen Xiaomi Vice President Hugo Barra Glauben schenken, so macht die chinesische Nummer 1 keinen Cent Gewinn in Sachen Android Smartphone Verkauf. Das zumindest gab nun der ehemalige Google Android Vice President in einem Interview mit Reuters bekannt.

Das Xiaomi Mi Mix sorgt für internationale Bekanntheit

Spätestens mit dem aktuellen Konzept Smartphone, welches auf der Front nahezu nur aus Display besteht, dürfte das chinesische Unternehmen auch hierzulande bekannt sein. Doch vor dem Xiaomi Mi Mix hatte die weltweite Nummer 3 schon reichlich mit preisgünstigen Smartphones auf sich aufmerksam gemacht.

test-xiaomi-mi-mix

Xiaomi Mi Note 2 erstes global Phone

Erstaunlich, da dass Unternehmen erst kürzlich das erste Smartphone mit einem globalen LTE Support in Form des Xiaomi Mi Note 2 vorgestellt hat (zum Beitrag). Dieses wird aller Wahrscheinlichkeit auch das Smartphone sein, mit welchem Hugo Barra nun im Interview bekannt gab, noch im Dezember den ersten internationalen Verkauf zu starten.

xiaomi-mi-note-2-161025_2_1

Demzufolge wird es wohl Anfang Januar auf der CES 2017 in Las Vegas noch ein zweites Xiaomi Smartphone für den globalen Vertrieb geben. Denn in der vergangenen Woche hatte man schon über den Kurznachrichtendienst Twitter bekannt gegeben das erste Mal an dieser Messe teilzunehmen und dort endlich mit dem internationalen Verkauf zu starten (zum Beitrag).

Keine Gewinne an Smartphones

Doch zurück zu dem eigentlichen Thema, dass Xiaomi angeblich keinen Cent mit seinen Smartphones verdient. Ich kann dem in der Tat nicht wirklich Glauben schenken. Hugo Barra meint im Interview mit Reuters, dass das Unternehmen seine Einnahmen durch eigene Software und Smart Home Hardware generieren würde.
Gerne will ich dem zustimmen, dass man an einem Smartphone nicht soviel verdient wie Huawei oder Samsung, doch gar nichts? Nope.

[Quelle: Reuters]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares