500 Millionen User, Community-Feature geht online – Wird Google+ ernsthafter Facebook-Konkurrent?

Google+
Der heutige Tag steht nicht nur im Zeichen des Nikolaus sondern auch in dem des sozialen Netzwerks: Die Anzahl an Google+ Usern ist in neue Dimensionen vorgestoßen und eine wesentlich Neuerung des Google Plus-Repertoires ist bald uneingeschränkt nutzbar. Dieses neue Feature dürfte vor allem den Facebook-Usern bekannt sein.

Eine halbe Milliarde User zählt nun das soziale Netzwerk des Suchmaschinen-Giganten. Diese Schallmauer wurde längst von Facebook durchbrochen. Trotzdem sei es nochmal betont, anfangs von einigen als kritisch beäugt hat sich Google+ gemausert. Allerdings müsste die Userzahl nochmal verdoppelt werden um in die Sphären von Facebook vorzudringen. Es heißt, bei Facebook würden sich aktuell über eine Milliarde aktiver User befinden. Damit sind wir auch beim Haken der Geschichte angekommen – Stichwort: Aktive User.
Google gibt auch an, dass lediglich die Hälfte der registrierten User das soziale Netzwerk überhaupt effektiv nutzen. Man unterscheidet zudem in +1-Klicker, Gmail-Nutzer und diejenigen die sich mit dem Stream beschäftigen, kommentieren und posten. Diese Fakten relativieren die angegebenen 500 Millionen Google+ User stark.

Vielleicht hat man sich auch deswegen für eine Integration eines Facebook-ähnlichen Features entschieden: Bald kann man Communities gründen! Gemeinsame Interessen teilen, diskutieren, Absprachen machen und vieles mehr. Der neue Dienst soll es vor allem unterstützen Gleichgesinnten einen Raum zum Austausch zu geben. Aber ist das alles?

Dieser Austausch könnte ganz neue Türen öffnen. Während Facebook-Gruppen meist nur zur Partyplanung oder dem Veröffentlichen amüsanter Fotos oder Youtube-Links dient, ist Google+ bekanntlich seriöser.

Vorstellbar ist, dass selbst Unternehmen sich dieser Funktion bedienen und damit Präsentationen planen, zu diversen Events einladen, etc.
Man spricht u.a. direkt Organisationen an sich mit Communities auseinanderzusetzen, sie zu nutzen und damit mehr Anhänger des eigenen Projektes zu finden.

Vollkommen fertig scheint die Einbindung noch nicht zu sein, da noch nicht einmal ein Icon in der Leiste erscheint. In den kommenden Tagen ist damit zu rechnen, dass ihr Communities in vollen Zügen genießen könnt.

Ich selbst nutze zur Kommunikation eher Facebook, bekomme es aber derzeit auch mit, dass viele Facebook-User zu Google+ übersiedeln – Weil es einfach seriöser ist dort zu kommunizieren: Viele sind genervt von mysteriösen Freundschaftsanfragen, semi-poetischen Lebensweisheiten oder “Ich-Trage-meine-Sonnenbrille-auch-im-Club”-Profilbildern.

Wie sieht es bei euch aus? Facebook oder Google+? Wo habt ihr mehr Freunde? Also Freunde, im Sinne von Freundschaft nicht im Sinne von “Einmal gesehen-Einmal geadded”? Wird Google+ ernsthafte Konkurrenz zu Facebook? Ich glaube daran, und ihr? Schreibt in die Kommentare!

[Quelle: stadt-bremerhaven]

Beitrag teilen:

Gastautor

Schreib auch Du deinen eigenen Beitrag! Du hast Dir gerade ein neues mobiles Device gekauft und möchtest deine Erfahrungen der Community mitteilen? Liegt Dir schon seit langen etwas auf der Zunge was du der Android Welt mitteilen möchtest? Du hast aber keinen Blog oder nicht die gewünschte Menge an Leser? anDROID NEWS & TV bietet Dir nun die Möglichkeit, so fern du in einem lesbaren Stil einen Beitrag verfassen kannst, diesen auf unseren Blog zu veröffentlichen! Ab besten eine Word-Datei mit allen Links & Bildern in eine E-Mail an: redaktion@go2android.de Wir setzen uns umgehend mit Dir in Verbindung und teilen Dir den Veröffentlichungstermin mit. Kommerzielle Anfragen von Marketing- und PR-Agenturen, bitten wir sich auch als solche zu erkennen zu geben.

8 Gedanken zu „500 Millionen User, Community-Feature geht online – Wird Google+ ernsthafter Facebook-Konkurrent?

  • 6. Dezember 2012 um 19:56
    Permalink

    Auf Facebook umgefähr 70 Freunde auf Google+ nicht einen einzigen aktiven Nutzer. Schade, mir wäre G+ deutlich lieber

    Antwort
    • 8. Dezember 2012 um 14:29
      Permalink

      In Facebook bin ich nicht, aber kenne in meinem Bekanntenkreis niemanden der Google+ nutzt, also hab ich auch keinen einzigen, außer ich darf Stefan dazuzählen.

      Antwort
  • 6. Dezember 2012 um 20:53
    Permalink

    Auf FB ca. 130…
    auf G+ etwa 20 dafür sind dort auch die Leute vertreten mit denen ich privat am meisten zu tun haben möchte/will.
    Auf FB gibt es zumindest Kontakt zu leuten die man länger nicht gesehen hat… weil irgendwie jeder diese Netzwerk nutzt..
    Ich für meinen Teil bin nur noch auf G+ aktiv. Auf FB hab ich momentan ein Zombie Account….
    Grund? Einfacher, seriöser und kein Übermaß an Schwachsinn und Kitty-Content… (übermaß? eigentlich garnichts was in diese Richtung geht) Ausserdem benutze ich das Netzwerk noch als News-Feed.. die Kreise sind ideal dafür geeignet.

    Antwort
  • 7. Dezember 2012 um 6:31
    Permalink

    Google+ ist definitiv besser. Es sei denn, man möchte mit Müll, Werbung und Spieleanfragen überhäuft werden.

    Antwort
  • 7. Dezember 2012 um 8:34
    Permalink

    Also ich bin seit dem ersten Tag bei Google+ dabei und hatte lange beides parallel laufen.

    Vor 3 Monaten dann der große Schnitt – FB-Account gelöscht. (Ich bereue es keine Sekunde).

    Alle mir wichtigen Personen befinden sich auf G+ – somit FB für mich kein großer Verlust.

    Antwort
  • 7. Dezember 2012 um 15:37
    Permalink

    Bei mir sind es knapp 350 bei FB, Google+ zähl ich solide 30…naja hoffen wir mal, da geht demnächst mal etwas mehr…

    Antwort
    • 8. Dezember 2012 um 9:50
      Permalink

      Ich frage mich jedes Mal aufs Neue, was man mit so vielen “Freunden” anfangen will…

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares