Acer legt nach mit günstigen Tablets – Iconia Tab A110 und A210

Mit den Tablets Iconia Tab A200, A510 und A700 hat Acer günstige Tablets auf den Markt gebracht, was zumindest beim A510 bereits zu einer enorm hohen Nachfrage und einer daraus resultierenden Preissteigerung führte. Auf der Computex 2012 in Taipeh setzt der Hersteller deshalb nach und präsentiert zwei weitere Tablets mit viel Technik für wenig Geld, ein Trend der hoffentlich anhält.

Die beiden Neulinge sind allerdings etwas unverhofft ans Tageslicht gekommen, denn Acer hat bisher weder eine Pressemeldung veröffentlicht noch mediale Leaks verbreitet oder in einer Pressekonferenz eine Andeutung gemacht. Eher zufällig ist Engadget über die beiden Tablets auf der Computex 2012 gestolpert und hat wie auch NetbookNews.de die beiden gleich mal in Bild und Ton festgehalten.

 

Iconia Tab A110

  • 7″ Display mit 1.024×600 Pixel Auflösung
  • NVIDIA Tegra3 mit 4x bis zu 1,2 GHz, 500 MHz Companion Core
  • 1 GB RAM
  • 8 GB interner Speicher
  • MicroSD, MicroUSB, MicroHDMI
  • 11,4mm dick
  • Android 4.0 Ice Cream Sandwich

[youtube avzuSDwLHj8 Acer Iconia Tab A110 Hands On und Kurztest]

 

Iconia Tab A210

  • 10,1″ Display mit 1.280×800 Pixel Auflösung
  • NVIDIA Tegra3 mit 4x bis zu 1,2 GHz, 500 MHz Companion Core
  • 1 GB RAM
  • 8/16 GB interner Speicher
  • MicroSD, USB, MicroUSB
  • WLAN b/g/n, Bluetooth 2.1 + EDR, GPS, 3G Modem im A211
  • 2 Megapixel Frontkamera
  • 3.620 mAh Akku
  • 260x175x12,4mm
  • 712 Gramm
  • Android 4.0 Ice Cream Sandwich

[youtube NSDbCP_qyIE Acer Iconia Tab A210 Hands On und Kurztest]

 

Abgesehen vom Tegra3 Quadcore und einer Überarbeitung in Sachen Gehäusedesign scheinen die beiden Tablets ihren Vorgängern, Iconia Tab A100 respektive A200, größtenteils zu ähneln. Erscheinen sollen die Neulinge „irgendwann im dritten Quartal“, womit sich Acer einen recht großen Zeitraum offen hält. Preise sollen ebenfalls erst später bekannt gegeben werden, erste Gerüchte sprechen allerdings von der Grenze zu 200 US Dollar für das kleinere A110 und 300 US Dollar für das größere A210. Das wiederum spricht für Tablets auf Basis der Kai-Plattform von NVIDIA, welche Tablets für 199 US Dollar mit dem Tegra3 Quadcore ermöglichen soll.

[Quelle: Engadget.com und NetbookNews.de | via SmartDroid.de]

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

shares