Agent Apple entlarvt Werksspione – Mission complete!

Vielleicht einmal aus der Kategorie zum schmunzeln der folgende Beitrag, bei dem Medienberichten zufolge aus Cupertino im vergangenen Jahr ein Doppelagent in die Leaker-Szene eingeschleust wurde. Seine Mission – welche er auch angenommen hat – war es interne Informanten zu entdecken und zu enttarnen. Sein Name: Andrey Shumeyko – Codename Agent Apple, mit der Lizenz zum Jailbreaken.

 

Cupertino schickte Agent Apple auf Mission

Manche Geschichten kann man sich einfach nicht ausdenken. Jene mit dem Agent Apple, welcher als Doppelagent auf die Mission geschickt wurde, andere Leaker und Informanten an Cupertino zu verraten, gehört wohl zweifelsfrei dazu. Der Legende nach hat Apple im Mai 2020 den in der Szene als Leaker und Jailbreaker bekannten Informanten Andrey Shumeyko angeheuert, um interne Schlupflöcher aufzudecken und zu enttarnen. Besagter Doppelagent konnte auch schnell erste Erfolge verzeichnen.

Wie die Kollegen von MacRumors berichten, sei unserem Agent Apple auf einen Mitarbeiter gestoßen, welcher ihm ein Apple iPhone 11 zum Kauf angeboten habe, auf dem vor dem offiziellen Release bereits eine sehr frühe Entwickler-Version des Betriebssystems iOS 14 aufgespielt sei. Ebenfalls schloss Agent Apple auch eine erfolgreiche Mission in Deutschland ab.

Apple Maps

Mission Complete und Apple verweigert die Bezahlung

Hier war es ein Apple-Entwickler, welcher mit der Programmierung und Entwicklung der Navigations-App „Apple Maps“ beauftragt war. Angeblich habe der Apple-Mitarbeiter Shumeyko einen Zugang zu einem Bereich des Clous-Speichers erteilen wollen, auf dem sich vertrauliche Dokumente und E-Mail-Verkehr speichern. Das Ende unserer kleinen Geschichte hat aber leider kein Happy End. Denn trotz der erfolgreich abgeschlossenen Mission, wurde Agent Apple aka Andrey Shumeyko nicht wie vereinbart finanziell entlohnt. Lernt man aber auch in der Agenten-Vorschule dass der Job für Ihre Majestät und Vaterland erledigt wird.

Shumeyko nahm diese für ihn eher schlecht gelaufene Aktion zum Anlass, die gesamte Aktion der Öffentlichkeit Kund zu tun. Das ist eben der Grund, warum nun auch wir von dem Blockbuster partizipieren können. Manche Dinge kann man sich eben nicht ausdenken.

[Quelle: Motherboard | via MacRumors]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.