anDROID für’s Handgelenk: Phaeton DVIP Armbanduhr

Das Google das hauseigene Betriebssystem anDROID am liebsten überall sehen würde, ist ein offenes Geheimnis. Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show (kurz CES) konnte man bereits diverse Geräte mit anDROID begutachten, so gab es neben Fernsehern wie dem Lenovo K91 auch andere Haushaltsgeräte zu bestaunen, wie zum Beispiel einen Kühlschrank. Aber auch in Armbanduhren findet unser Lieblingssystem so langsam seinen Weg.

So hat die Firma mit dem umständlich langen Namen „Shenzhen Phaeton Nice Electronic High-Tech Manufacturing Co Ltd.“ eine Armbanduhr mit durchaus interessanter Technik und anDROID 2.2 Froyo, ein Update auf anDROID 4.0 Ice Cream Sandwich befindet sich bereits in der Entwicklung. Ähnliche Geräte gibt es bereits in Form des Motorola Moto Actv oder „i’m watch“.

Verbaut ist ein bis zu 1,2 GHz schneller SoC vom Typ MTK6516 (später eventuell mit dem 3G-fähigen MTK6573), ein 2″ großes und kapazitives Display mit 320 x 240 Pixeln Auflösung, MicroSD-Slot, eine Kamera, ein Mikrofon und vieles mehr. Der 800 mAh fassende Akku soll eine Standby Betriebszeit von ca. 1 Woche oder ca. 36 Stunden Dauerbetrieb ermöglichen. Das Besondere an der Uhr ist hingegen der SIM-Slot, welcher sogar zweimal vertreten sein soll, womit die Uhr auch zeitgleich ein Dualband „Smartphone“ wäre (ist das überhaupt ein Smartphone statt Uhr?).

[youtube stRX0URpSkw Phaeton DVIP $200 Android Watch uses MTK6516 with dual-SIM]

Das Gadget soll für knapp 200 US Dollar den Besitzer wechseln und wird vorerst nur in den USA verkauft werden. Ob und zu welchem Preis das Gerät auch hierzulande verfügbar sein wird, ist nicht bekannt.

Was haltet ihr eigentlich von der Idee, mit einer Uhr wie mit einem Smartphone zu interagieren? Habt ihr schon länger auf so etwas gewartet wie in Knight Rider oder ist das nur ein weiteres unnützes Gadget? Teilt uns doch mal eure Meinung mit.  🙂

[Quelle: ARMDevices.net]

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

  • ich halte so etwas zwar für absoluten blödsinn und ich glaube, ich würd mich damit etwas blamieren, aber ich wills haben 🙂

    • MaTT

      haha 😀

      Das ist ja mal nen geiles Statement 😉

      • Stefan

        Kann ich aber so unterschreiben. Ich würde mir so’n Ding auch an die Hand schnallen, erst Recht wenn die Uhr mit meinem Smartphone zusammenarbeiten kann. 😀

  • Dieter

    Nicht schlecht,aber gibt ja auch schon einige andere modelle und hersteller.

  • Pingback: Phaeton DVIP Armbanduhr mit Android Betriebssystem | jewelblog.de()

shares