Apple A9: Samsung erhält den Zuschlag zur Produktion

Im Herbst dieses Jahr wird das iPhone 6s und gleich drei weitere iOS-Smartphones vorgestellt, von denen zumindest zwei einen Apple A9 Prozessor besitzen werden. Was dieser zu leisten vermag ist bisher noch nicht bekannt, aber von welchem Unternehmen er überhaupt hergestellt wird, ist nun bekannt und das ist ein alter Bekannter.

Laut einem aktuellen Bericht von Bloomberg, hat der südkoreanische Konzern und Erzrivale Samsung den Zuschlag erhalten, sich um die Produktion des Apple A9 zu kümmern. Zuletzt war der größte unabhängige Auftragsfertiger TSMC für die Herstellung des Apple A8 verantwortlich und hätte früheren Gerüchten zufolge den Großteil der Produktion des von Apple entwickelten Smartphone-Prozessors übernehmen sollen. Dem ist nun aber nicht mehr so und Samsung scheint sogar alleiniger Produzent zu sein.

Südkoreanischer Apple A9

Es soll wohl sogar schon vertraglich alles beschlossene Sache sein, denn den Informationen von Bloomberg zufolge, darf man noch nicht offiziell über die Sache sprechen. Neben Samsung wird übrigens auch Globalfoundries in die Produktion des Apple A9 mit einbezogen, da Samsung die zu erwartende Menge wohl doch nicht ganz allein schafft. Interessant an der Sache ist eigentlich nur, dass laut einem Mitte Dezember von ETNews veröffentlichten Bericht zufolge, Samsung bereits mit der Produktion begonnen habe (zum Beitrag). Entweder lag ETNews damals falsch oder Bloomberg ist etwas spät dran.

Eigentlich war TSMC als Partner mal dazu gedacht gewesen, sich von der Abhängigkeit von Samsung zu entledigen, aber wenn der südkoreanische Konzern die technisch bessere Fertigung besitzt, hat Apple kaum eine großartig andere Wahl, wenn man seinen Kunden das Beste bieten will. Das hat selbst TSMC-Chef Morris Chang kürzlich zugegeben: Die Fertigung in Samsungs Fabriken ist dieses Jahr in technologischer Sicht eindeutig besser als bei TSMC. Aber nächstes Jahr soll sich das Blatt wieder wenden, sodass der Apple A10 als Nachfolger des Apple A9 wieder bei TSMC gefertigt wird. Man kann jedoch davon ausgehen, dass auch Samsung nicht untätig bleiben wird.

Samsung hat sich gegen die Konkurrenz im Prinzip durch eine Sache durchsetzen können und das ist die Fertigung in 14 Nanometer Strukturbreite. Je kleiner die Fertigungsgröße eines Chips ist wie der Apple A9, umso weniger Strom verbraucht er bei gleichzeitig größerer Maximalleistung. Beides Dinge, die Apple interessieren dürften und die TSMC einfach nicht liefern kann, die Apple aber für zwei neue Smartphones (zum Beitrag) und eventuell gleich drei neue iPad-Modelle (iPad Air 3, iPad mini 4, iPad Pro) braucht.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares